Molke ist ein Fitnessdrink?

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - getraenke

Molke ist ein Fitnessdrink?

Molke ist ein gelbliches, leicht süßlich schmeckendes Wasser, das bei der Käseherstellung übrig bleibt, wenn das geronnene Eiweiß aus der Milch abgeschöpft wird.

Macht Molke schön?Eigentlich ist das Käsewasser also ein Abfallprodukt. Doch es enthält wertvolle Stoffen wie hochwertigen Eiweißen (Molkenprotein), Lactose, Vitamine beispielsweise aus der B-Gruppe (B1, B2, B6, B12), dazu Mineralien und Spurenelemente wie Kalium, Natrium, Kalzium, Phosphor und Jod. Und das bei nur rund 0,2 Prozent Fettgehalt.

Kein Wunder, dass sich Molke in den vergangenen Jahren zum beliebten Fitnessdrink entwickelt hat. Gerade die B-Vitamine gelten als Nervennahrung und sind zudem wichtig für den Stoffwechsel und das Immunsystem. Mit 250 Kalorien pro 1.000 Millilitern liefert Molke zudem vor allem nach sportlicher Betätigung Brennstoff und Mineralien, kombiniert mit Flüssigkeit.

Süßmolke, Sauermolke, Molkenpulver & Co.

Je nachdem, ob die Molke bei der Produktion von Käse mit Hilfe von Lab oder mit Hilfe von Milchsäurebakterien entsteht, handelt es sich um eine Süßmolke oder eine Sauermolke.

Der säuerliche Geruch und die gelblichgrüne, leicht trübe Optik der Molke macht sie manchem suspekt – gemischt mit etwas Fruchtsaft ist sie aber ein beliebtes Getränk und in fast jedem Supermarkt erhältlich.

Da frische Molke rasch verdirbt, wird sie entweder pasteurisiert und sprühgetrocknet. In dieser Form ist sie im Handle als Molkenpulver erhältlich.

Molke-Boom im 19. Jahrhundert

Im 19. Jahrhundert unterzogen Chemiker wie Ärzte die Molke den unterschiedlichsten Prozeduren, um ihrem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Louis Posner empfiehlt bereits 1866 in seinem „Handbuch der klinischen Arzneimittellehre“, die Molke „bei entzündlichen Zuständen der Athem-Organe, sowie bei Störungen der abdominellen Circulation“ einzusetzen. Bei Entzündungen der Atemwege wirke sie reizlindernd und sei auch bei Erkrankungen des Nervensystems als heilendes Mittel angezeigt, stellt er fest.

Ende des 19. Jahrhunderts wird Molke dann mehr und mehr eingesetzt, beispielsweise als mildes Abführmittel. Der in der Molke enthaltene Milchzucker, die Lactose, wirkt verdauungsregulierend, indem er die Darmflora gesund erhält.

Doch das Käsewasser lässt sich nicht nur für die Schönheit von innen, etwa in Form einer Molkekur, anwenden.

Macht Molke schön?

Auch die Beauty-Industrie hat die Molke für sich entdeckt. Ob Creme oder Shampoo, Seifen oder Badeschaum: Molke als Zutat zu Schönheitsprodukten und Pflegeprodukten liefert wertvolle Stoffe zur Gesunderhaltung von Haut und Haar.

So sorgt etwa die in der Molke enthaltene Alpha-Hydroxysäure, auch Milchsäure genannt, dafür, dass sich abgestorbene Hautschüppchen leichter lösen und hilft zudem der Haut dabei, Feuchtigkeit zu speichern. Sie wirkt also glättend auf die Haut.

Diese Eigenschaft kann man sich mit einer billigen, selbstgemachten Schönheitsmaske zunutze machen: Molkenpulver aus dem Drogerie- oder Supermarkt lässt sich, mit Wasser verrührt, prima als hautglättende Maske auf Gesicht und Decollete auftragen. Ein paar Esslöffel Molkepulver und einige Tropfen eines wohlduftenden ätherischen Öls, beispielsweise Lavendelöl, machen auch das Wasser in der heimischen Badewanne zum Schönheitspool, dem man mit zarter, geschmeidiger Haut entsteigt.

Molkekur für’s Wellness-Wochenende

Wer ein Wellness-Wochenende mit einer Molke-Kur kombinieren will, braucht pro Tag ein bis anderthalb Liter Molke – am besten in Bio-Qualität. Die Molke trinkt man schluckweise über den Tag verteilt. Zusätzlich trinkt man Kräutertees und pures Wasser. Wer nur etwas entschlacken und nicht abnehmen möchte, isst zusätzlich leichte Kost, die reich ist an Obst und Gemüse.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Getraenke
» Wasser, Fruchtsaft oder Limo - welcher Durstlöscher darf es sein?
» Wein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis Prädikatswein
» Tee time Auszeit vom Alltag
» Single Malt Scotch Whisky ein echter Individualist
» Buttermilch ist erfrischend und gesund

Kategorie: getraenke
Hits: 4370 mal gelesen
Erfassung: 15.02.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.