Met der Honigwein

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - getraenke

Met der Honigwein

Met, der auch als Honigwein bezeichnet wird, zählt zu einem der ältesten alkoholischen Getränke weltweit und wurde den Überlieferungen zufolge eher zufällig entdeckt.

Met - HonigweinDer Honig, der nicht nur wesentlicher Bestandteil dieses Getränks ist, sondern zudem auch der Namensgeber, diente seit jeher in vielen Kulturen als Genuss- und Süßungsmittel. Mit Honig gesüßtes Wasser, das man versehentlich stehen ließ und dann als vergorenes, wohlschmeckendes Gebräu wiederfand, war vermutlich der Ursprung des Metbrauens.

Doch man verließ sich schon frühzeitig nicht mehr auf die spontane Gärung, sondern fügte dem gereinigten Honigwasser Bierhefe oder Weinhefe zu. Für das 19. Jahrhundert gibt es zahlreiche Anweisungen, wie man die Säuren im Honigwasser mit Kalk neutralisiert, „Pflanzenschleim“ mit Kohle aus Lindenholz entfernt und schließlich die so vorgereinigte und durch Leinen gefilterte Honiglösung mit Hausenblase (also der getrockneten Schwimmblase des Stör) oder Eiweiß völlig klärt und Schwebstoffe entfernt, um einen glasklaren Honigwein zu erhalten.

Während Puristen außer Honig, Wasser und Hefe nichts zur Herstellung von Met dulden, versuchte man ebenfalls schon früh, den Trunk mit verschiedenen Zusätzen wie Früchten und Kräutern zu aromatisieren – mit teils zweifelhaftem Erfolg.

So berichtet W.F.A. Zimmermann in seinem Buch „Chemie für Laien“ aus dem Jahr 1860, dass beispielsweise der Zusatz von „Fliederblüthen“, also Holunderdolden, dem Met einen Geschmack wie Muskatellerwein verleihen solle, „in der That schmeckt er aber nur“, bemerkt der Autor lakonisch, „wie Katzenurin riecht“.

Met kann sowohl kalt, als auch warm genossen werden. Dem Honig und der Hefe kommt bei der Met-Herstellung eine entscheidende Rolle zu. Abhängig von der verwendeten Honigsorte und Hefeart bekommt der Met einen eher lieblichen oder herben Geschmack, prickelt oder ist still.

Ein Wein mit Tradition

Met galt bei seiner Entdeckung als Geschenk der Götter. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn wer lediglich Wasser und Honig zusammenmischt, nach einiger Zeit aber ein so wohlschmeckendes Getränk mit wahrlich berauschender Wirkung erhält, muss ohne das Wissen der chemischen Zusammenhänge wohl an Zauberei glauben.

So spülten die alten Germanen nicht nur ihre ausgiebigen Gelage mit Met herunter, sondern bezogen den Honigwein auch in ihre rituellen Handlungen mit ein. Bei den alten Römern wurde der Honigwein hingegen vor allem als Heilmittel geschätzt.

Sogar der berühmte Naturheilkundler Sebastian Kneipp lobte den Met, obwohl er sonst eher als Alkoholgegner galt. Kneipp schrieb dem Honigwein zu, dass er den Appetit und die Verdauung anrege und dem Körper somit helfen könne, Gift- und Schlackenstoffe besser auszuscheiden.

Met kommt nicht aus der Mode

Obwohl der süße Honigwein schon einige Jährchen auf dem Buckel hat, gewinnt er immer noch neue Liebhaber. Sie können sich Ihren Honigwein zwar auch selber herstellen, das Verfahren ist jedoch für den Laien nicht ganz einfach durchzuführen. Der Gärungsprozess nimmt einige Wochen in Anspruch, zudem ist ein wenig Fingerspitzengefühl erforderlich.

Genießen Sie den Met also stattdessen lieber ganz stilecht auf einem der zahlreichen Mittelalterfeste, die deutschlandweit gefeiert werden und decken Sie sich dort mit einem Vorrat des leckeren Honigweins ein. Wollen Sie nicht bis zum nächsten Mittelalterfest warten, finden Sie sicher auch einen Met-Hersteller, der Ihnen diesen süßen Wein nach Hause liefert.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Getraenke
» Met der Honigwein
» Wasserfilter - bekommt Trinkwasser eine bessere Qualität?
» Tempranillo - Eine feine Rebsorte aus Spanien
» Aperitif - der Aperitif stimmt uns auf das Essen ein
» Wein - Der Wein und seine Güte von Tafelwein bis Prädikatswein

Kategorie: getraenke
Hits: 4726 mal gelesen
Erfassung: 22.06.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.