Liköre zum selber machen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - getraenke

Liköre zum selber machen

So umfangreich das Angebot an Spirituosen ist, so schwer ist es, einen wirklich guten Tropfen herauszufiltern, der zudem noch bezahlbar ist. Wie gut, dass ein leckerer Likör ganz leicht selbst angesetzt werden kann.

Likör selber machenEs gibt kaum eine Obstsorte, die sich nicht zu Likör verarbeiten lässt. Ob Beeren, exotische Früchte wie Bananen oder einheimisches Obst wie Kirschen, Pflaumen oder Pfirsiche – erlaubt ist, was schmeckt.

Auch zahlreiche Kräuter eignen sich hervorragend für den eigenen Likör. Und wer sagt, dass Eier oder Kaffee nur auf den Frühstückstisch gehören? Sie machen im Likör eine ebenso gute Figur – allerdings in separaten Flaschen.

Das Ansetzen des eigenen Likörs ist denkbar einfach und viele der Zutaten finden sich in jedem Haushalt. Neben den gewünschten Früchten benötigen Sie nur ein wenig Zucker, Gewürze, eine Flasche klaren und hochprozentigen Schnaps, sowie ein verschließbares Glasgefäß.

Soll der selbst hergestellte Likör ein Weihnachtsgeschenk werden, sollten Sie spätestens Anfang Dezember ganz schnell loslegen. Denn die angesetzte Mischung muss einige Wochen ziehen, um ihr Aroma optimal zu entfalten.

Schlehenlikör – goldene Herbststimmung für trübe Tage

Schlehenfrüchte essen die meisten Menschen nicht so gern, ziehen sie einem doch mit ihrem hohen Gerbsäuregehalt den Mund zusammen. So kommen nur die wenigsten in den Genuss des zarten Aromas, das die Schlehen auszeichnet. Aber ein selbst angesetzter Schlehenlikör hilft da weiter. Selbst im tiefsten Winter versetzt er Sie in goldene Herbststimmung.

Sammeln Sie 250 Gramm Schlehen (sie sind besonders gut, wenn es schon Frost gegeben hat). Waschen Sie die kleinen Früchte und stechen Sie sie mit einer Nadel an. Geben Sie nun die Schlehen in ein Glas und gießen so viel klaren Schnaps hinzu, dass die Früchte bedeckt sind. Lassen Sie das gut verschlossene Glas mindestens sieben Tage ruhen, ehe sie 200 Gramm Zucker hinzugeben und die Mischung erneut ziehen lassen. Nach vier Wochen ist der Schlehenlikör fertig: Sie dürfen ihn nun getrost abfiltern und Duft und Aroma genießen.

Pflaumenlikör – hochprozentiger Wintergenuss

Pflaumen sind nicht nur direkt vom Baum ein aromatischer Snack und ein beliebter Belag für den Hefe-Blechkuchen. Sie eignen sich auch als Aromageber für geistige Getränke: Der leckere Pflaumenschnaps mit köstlichem Zimtaroma ist ein Winterklassiker, der spielend leicht zubereitet werden kann.

Sie benötigen 500 Gramm Pflaumen, 700 Gramm braunen Kandis oder normalen Haushaltszucker, zwei Zimtstangen, eine Vanilleschote und einen Liter hochprozentigen Alkohol, zum Beispiel Wodka, Korn oder Grappa.

Geben Sie die gewaschenen und entsteinten Pflaumen gemeinsam mit den Gewürzen und dem Zucker in das Glasgefäß und gießen so viel Alkohol hinzu, dass die Früchte damit bedeckt sind. Lassen Sie diese Mischung für 14 Tage an einem dunklen Ort ruhen, filtern die Flüssigkeit dann heraus und geben diese erneut in ein verschließbares Glasgefäß. Nach weiteren drei bis vier Wochen dürfen Sie Ihren hausgemachten Pflaumenschnaps kosten.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Getraenke
» Kaffee das schwarze Gold
» Sommelier - vom Mundschenk zum Weinkenner
» Weißwein - ein edler Tropfen für viele Speisen
» Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?
» Lavendel mal Kulinarisch - Likör, Limonade und Zucker selbstgemacht

Kategorie: getraenke
Hits: 11077 mal gelesen
Erfassung: 08.12.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.