Katerstimmung - Vorbeugung gegen einen Kater nach der Feier

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Katerstimmung - Vorbeugung gegen einen Kater nach der Feier

Das Neue Jahr beginnt bei vielen Feiernden mit schmerzendem Schädel, einem hohlen Gefühl im Magen und dem festen Vorsatz: Nie wieder Alkohol.

Katerstimmung – Vorbeugung gegen einen Kater nach der FeierDieser Vorsatz ist rühmlich, aber nur schwer zu halten - schließlich kommt die nächste Silvesterparty bestimmt und das Gläschen Sekt zum Zuprosten auch.

Katersicher fahren freilich nur jene Fetengäste, die ausschließlich auf Saft und Mineralwasser setzen. Alle anderen können mit Vorsichtsmaßnahmen und Hausmittelchen das Schlimmste verhindern oder aber Schadensbegrenzung betreiben.

Die beste Vorbeugung gegen einen fiesen Kater ist, wenig oder keinen Alkohol zu trinken. Doch auch Menschen, die nur maßvoll zum Glas greifen, wundern sich nicht selten am nächsten Morgen über einen Brummschädel und weiche Knie. Was ist passiert? Gerade an Silvester gehen süße Genüsse wie Krapfen oder Neujahrsbrezeln, Sekt, Champagner und fruchtige Bowle eine unheilvolle Liaison ein.

Das viele Anstoßen sorgt zudem dafür, dass mehr „Schlückchen“ konsumiert werden als man selbst bewusst registriert. Mit dem Beachten einiger goldener Regeln kann das böse Erwachen am Neujahrstag jedoch vermieden werden.

Regel Nummer 1: Nicht durcheinander trinken. Mehr als zwei Alkoholvarianten sollten wenn möglich nicht kombiniert werden.

Regel Nummer 2: Ein gutes Essen ist eine solide Basis für einen feuchtfröhlichen Abend. Auf nüchternem Magen zu trinken kann der Fete hingegen ein jähes, frühzeitiges Ende setzen.

Regel Nummer 3: Aufhören, wenn die Zunge schwer wird und das Glas in der Hand zu rutschen beginnt. Wer auf seinen Körper achtet, wird die Signale mühelos erkennen können.

Regel Nummer 4: Nebenbei viel klares Wasser trinken, damit dem Körper die nötige Flüssigkeit und die Mineralien zugeführt werden, die er braucht, um den Alkohol abbauen zu können.

Regel Nummer 5: Alkoholvarianten mit viel Zucker - zum Beispiel Cocktails - meiden oder nur sehr reduziert genießen. Alkohol in Verbindung mit Zucker begünstigt die typischen Katerkopfschmerzen.

Ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen, lindern Hausmittelchen die Katerbeschwerden. Gegen das matte, müde Gefühl im Körper hilft das langsame Zerkauen von einigen Kaffeebohnen - ein kulinarischer Genuss ist dieses Rezept jedoch nicht.

Wem eher nach Salzigem zumute ist, liegt mit einer deftigen Fleisch- oder Gemüsebrühe, einem Glas Orangensaft mit einem halben Teelöffel Salz oder einem Rollmops frühstück richtig.

Sobald der Kreislauf einigermaßen stabil ist, können Wechselduschen Erleichterung bringen: Heiß beginnen und dann warme mit kalten Güssen, die von den Füßen nach oben wandern sollten, abwechseln. Mit einem kalten Duschstrahl abschließen. Duschgels mit kühlenden oder belebenden Substanzen unterstützen die erfrischende Wirkung.

Singles können auch mit einem so genannten Römertrunk ihre Lebensgeister erwecken (und vermutlich eine ganze Armada an Vampiren vertreiben): Zehn frische Knoblauchzehen schälen, in kleine Würfel schneiden, mit 250 Milliliter Rotwein übergießen und aufkochen, so dass der Alkohol weitgehend verfliegt. Nun 20 Minuten ziehen lassen und lauwarm bis kalt trinken. Nasenfreundlicher, aber deutlich schärfer ist ein Tomatensaft mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und einem guten Spritzer Tabasco.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Mit Hartz-IV-Kochbuch günstig durch die Krise kochen
» Küchenmesser - Wieviel Messer braucht der Mensch?
» Hackfleisch muss ganz frisch sein!
» Der glykämische Index
» Suppenfasten, der richtige Weg zur Wunschfigur?

Kategorie: ratgeber
Hits: 11539 mal gelesen
Erfassung: 24.12.2007
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.