Kamin Grill - Ein Highlight für jeden Garten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Kamin Grill - Ein Highlight für jeden Garten

Ein Grillkamin setzt nicht nur ein Highlight in der Einrichtung des Gartens – er sorgt auch für unvergessliche Schmausereien im Kreis von Freunden während der Grillsaison.

Kamin Grill im GartenWer gerne Gegrilltes isst und über einen schön gepflegten Garten verfügt, welcher vielleicht auch zu seinem Eigenheim gehört, der wird vielleicht einmal darüber nachdenken, seinen Garten um einen Grillkamin zu bereichern.

Ein Grillkamin ist ein meist aus Stein gemauerter Kamin, der speziell fürs Rösten ausgerichtet ist. Üblicherweise wird er mit Holzkohle befüllt und angefeuert. Über der Feuerstelle ist ein Rost angebracht, auf dem man seine Würstchen, Steaks oder Gemüsestücke bequem auflegen und garen kann.

Meist besteht ein Grillkamin aus mehreren Teilen, aus denen man vor der ersten Inbetriebnahme den Grill selbst zusammenbaut. Da ein Grillkamin normalerweise aus Natursteinblöcken, schweren Zementziegeln oder anderen meist massiven und demnach gewichtigen Bausubstanzen besteht, lässt er sich, einmal fertig aufgebaut, nur schwer an einen anderen Platz befördern. Daher sollte der Platz im Garten, an dem der Grillkamin am Ende zu Stehen kommt, mit Bedacht und sorgfältig ausgewählt werden.

Die Vorteile die ein Grillkamin bietet liegen auf der Hand. Aufgrund seines hohen Kamins, wird der Rauch, der sich beim Grillen entwickelt, nach oben abgeleitet und wird daher nicht, wie es sonst oft der Fall war, vom Wind durch den Garten getragen. Auch Ascheteilchen oder ähnliches fangen sich im Schornstein des Kamins und rieseln nicht mehr durch den Garten.

Praktisch: ein Grillkamin bietet meist eine ziemlich große Fläche, auf der das Grillgut gegart werden kann. Dadurch eignet er sich besser als ein normaler Grill für gemütliche Grillabende in einer geselligen Runde mit mehreren Personen.

Wie reinigt man einen Grillkamin? Die Reinigung nach dem Grillfest ist denkbar einfach. Der Rost wird aus dem Kamin entfernt und per Hand oder, wenn es vom Format her möglich ist, ganz einfach in der Geschirrspülmaschine gereinigt. Die Kohlewanne im Kamin kehr man einfach mit einem Handbesen aus und entsorgt die kalte Asche im Kompost oder in der Mülltonne. Schon ist der Grillkamin bereit für seinen nächsten Einsatz.

Der Vorteil von Grillkaminen – Regen schreckt sie nicht

Aufgrund seiner Bauweise hat der Grillkamin den anderen Holzkohlegrills gegenüber einen entscheidenden Vorteil: Auch bei Regen kann man einen Grillkamin problemlos benutzen. Zucchinischeiben oder Fisch Grillen in der Folie, Paprika und Pfeffersteak brutzeln im Kamin fröhlich vor sich hin und lassen sich von Regenschauern nicht stören, genauso wenig wie die Glut. Und sobald das Grillgut gar ist, kann man es ganz gemütlich in einem überdachten Bereich trockenen Hauptes verspeisen.

Grillkamine kann man beispielsweise im Baumarkt erstehen oder im Gartencenter. Wer sich einen Grillkamin in den Garten stellen möchte, sollte allerdings vorsichtshalber mit dem zuständigen Bauamt abklären, ob diese Art der Feuerstelle genehmigungspflichtig ist und vom Schornsteinfeger abgenommen werden muss – einige Bundesländer verlangen das.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Gesundes Pausenbrot Kinder lieben Abwechslung und Überraschungen
» Energiesparen - Kochen mit Köpfchen
» Kulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen Küche
» Vitamin E - Schutz vor Zellalterung
» Der glykämische Index

Kategorie: ratgeber
Hits: 9717 mal gelesen
Erfassung: 08.08.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.