Kaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino Aroma

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Kaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino Aroma

Schon ihr Name klingt nach Poesie und verrät, dass sie für die Liebhaber des schwarzen Göttertrunks gemacht sind: Kaffee-Küsschen.

Selbstgemachte Makronen mit Cappucino AromaOb Sie gerne in der heißen Jahreszeit einen kühlenden Kaffee mit Vanilleeiskugeln schlürfen oder Ihren schwarzen Trunk als höllischheißes, aufwärmendes Gebräu in der kalten Jahreszeit zu sich nehmen: Makronen mit Cappucino-Aroma sind köstlich zu einem sommerlichen Eiskaffee wie auch zu einem weihnachtlichen Nachmittagsplausch.

Die braunen Plätzchen zergehen förmlich auf der Zunge. Wenn Kinder mitessen sollen, rührt man einfach die eine Hälfte des Teigs mit dunklem Kakaopulver an – das schmeckt allerdings Erwachsenen ebenfalls. Also sollten Sie vielleicht gleich die doppelte Portion herstellen.

Da die Kaffee-Küsschen auf Eiweiß basieren, lassen sie sich übrigens vor allem zur Weihnachtszeit hervorragend zur Eiweißverwertung einsetzten. Schließlich braucht man für viele Plätzchenrezepte oft nur das Gelbe vom Ei, so dass bei der Weihnachtsbäckerei oft jede Menge Eiweiß übrig bleibt. Und die köstlichen Kaffee-Küsschen sind wie andere Makronen auch vortrefflich zur Weiterverarbeitung von Eiweißresten geeignet.

Der Küsschen-Teig

Für den Teig vier Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen und langsam 200 Gramm Zucker einrieseln lassen. Dann 100 Gramm Marzipanrohmasse durch ein feines Sieb drücken, mit einem kleinen Fläschchen Bittermandelaroma, zwei Päckchen Fertig-Cappucino-Pulver (jeweils Tassengröße) und 300 Gramm geschälten gemahlenen Mandeln vermischen und mit einem weichen Teigschaber unter die Eiweiß-Zucker-Masse heben.

Nun mit Hilfe von zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und de Kaffee-Küsschen bei 175 Grad eine Viertelstunde lang backen. Jetzt kommt das i-Tüpfelchen: 200 Gramm Nuss-Nougat-Brotaufstrich zusammen mit 200 Gramm Nougatmasse im Wasserbad schmelzen, die ausgekühlten Makronen an der abgeflachten Seite damit bestreichen und eine zweite Makrone aufdrücken. Wer möchte, kann die Kaffee-Küsschen überdies mit geschmolzener weißer Kuvertüre besprenkeln – dann sind sie ein echter Hingucker.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Pudding kann man selber machen
» Quarkspeisen einfach bis raffiniert
» Die Mexikanische Küche, bunt und feurig
» Nudelsalat - Salate zum Grillen
» Bison Fleisch, das zarte und würzige Büffelfleisch

Kategorie: kochen
Hits: 4768 mal gelesen
Erfassung: 17.08.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.