Kabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaft

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Kabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaft

Schon die Wikinger schätzten den Fisch (Kabeljau), der sich für fast alle Zubereitungsarten eignet. Sein Fleisch ist weiß, zart und fest, es enthält wenig Fett und kann getrocknet, gedünstet oder gebraten werden.

Kabeljau Fisch ist fettarm und schmackhaftBereits seit dem Mittelalter gehörte Kabeljau zur Grundnahrung der Seefahrer und Soldaten, denn er ließ sich durch Trocknen lange haltbar machen. Man hängte ihn dazu in langen Reihen an Stöcke (Stockfisch) oder legte ihn auf die Klippen in die Sonne (Klippfisch).

Bis in die Siebzigerjahre hinein gehörte der Kabeljau oder Dorsch, wie er auch genannt wird, zu den verbreitetsten Fischarten der Welt. Die berühmte Halbinsel Cape Cod (Kap Kabeljau) im Südosten von Massachusets erhielt ihren Namen 1602 wegen der Unmenge von Kabeljau, die dort zu finden war. Durch seine Beliebtheit als Speisefisch ist sein Bestand jedoch stark zurückgegangen. Mittlerweile gehört er in der Ost- und Nordsee zu den gefährdeten Arten.

Vor der Überfischung konnte ein ausgewachsener Kabeljau im Atlantik eine Länge von zwei Metern und ein Gewicht von 100 Kilo erreichen. Heute bringen es die Fische in der Nord- und Ostsee im Schnitt auf zwei bis vier Kilo.

Das Fleisch des Kabeljaus ist weiß und fettarm. Durch den neutralen Geschmack eignet es sich für viele Gerichte: eines der bekanntesten dürfte das englische Nationalgericht Fish and Chips sein, für das traditionellerweise Kabeljau verwendet wird. Und in Portugal und Brasilien hat getrockneter Kabeljau ebenfalls als eine Art Nationalgericht Kultstatus erlangt.

Aber nicht nur das Fleisch ist begehrt. Die schmackhafte Leber wird eingedost und als Dorschleber angeboten, falls sie nicht zu Lebertran verarbeitet wird. Auch Dorschrogen erfreut sich großer Beliebtheit bei Feinschmeckern. Allerdings hält er sich trotz Räucherns nur kurze Zeit und sollte möglichst frisch genossen werden.

Wem  Kabeljau-Kaviar zu hochgestochen und Fish and Chips zu fettig ist, der findet hier ein leichtes und leicht exotisches Rezept für Kabeljau mit Möhren-Orangen-Sauce:

Kabeljau mit Möhren-Orangen-Sauce

Die Kabeljaufilets salzen, pfeffern und mit einer Knoblauchzehe abreiben. Mit etwas Öl in der Pfanne braten. Für die Sauce eine große Möhre in kleine Würfel hacken und in der Pfanne fünf bis sechs Minuten braten, dann 2 klein gehackte Frühlingszwiebeln dazugeben und diese mitbraten. Mit einem Viertelliter Gemüsebrühe ablöschen. Noch einen Viertelliter Sahne und 100 Gramm Schmand dazugeben, außerdem einen Viertelliter Orangensaft, am besten frisch gepresst. Jetzt noch etwas Schale  von einer unbehandelten Orange abziehen und zusammen mit etwas Fruchtfleisch kleinhacken. Alles zur Sauce geben und aufkochen lassen. Dazu kann man ganz nach Geschmack Kartoffeln, Reis oder Nudelnester servieren.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Kartoffelsalat - Salate zum Grillen
» Reis - beliebtes Nahrungsmittel der Reis
» Drei schnelle Rezepte für Kochanfänger
» Chicken Wings mit würziger Marinade
» Bouillabaisse eine Fischsuppe für Kenner und Könner

Kategorie: kochen
Hits: 10603 mal gelesen
Erfassung: 26.06.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.