Joghurt ohne Konservierungsmittel selber machen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Joghurt ohne Konservierungsmittel selber machen

Selber gemachter Joghurt ist besser und gesünder. Es werden keine Haltbarkeitsmittel hinzu gegeben und man weiß was drin ist. Viele Joghurts enthalten nicht die Früchte die angegeben sind, sondern nur künstliche Aromen.

Joghurt ohne Konservierungsmittel selber machenKaufen Sie lieber eine Naturjoghurt und geben Sie Konfitüre ihrer Wahl dazu. Das ist billiger und schmeckt viel besser. Die Nummer eins bei den Joghurts ist der Erdbeerjoghurt. Es ist gar nicht so schwierig diesen Joghurt selber herzustellen. Homogenisierte Milch ist besser verträglich.

Man braucht dazu die Joghurt Kulturen, diese kann man selber züchten. Frische Milch, einen Natur-Joghurt, Erdbeeren, Zucker, Orangenschale und wer es noch fruchtiger will gibt einfach Zitronenaroma dazu.

Wichtig beim selber machen ist, dass alles den gleichen Fettgehalt hat, wenn man dazu ein fertiges Naturjoghurt nimmt. Die Früchte pürieren, dies wandelt Zucker in Milchsäure um.

Für einen Erdbeerjoghurt braucht man folgende Zutaten:
Frische Milch,
Natur-Joghurt oder
Joghurtkulturen (gibt es im Reformhaus),
frische Erdbeeren,
Zucker oder
andere Süßungsmittel,
und Aromen, z.B.
Vanille oder
Orangenschale
Zitronenschale

Rezept: Joghurt zubereiten

Man kann Kuhmilch, Ziegen-, oder auch Schafsmilch verwenden. Zuerst die Milch in ein Glas geben. Es gibt zwei Möglichkeiten, dem Joghurt die Kulturen zuzugeben. Entweder kippt man einfach fertigen Joghurt, in dem die Kulturen ja bereits vorhanden sind, zur Milch oder man verwendet separate Kulturen in Pulverform.

Es gibt stichfeste oder cremige Sorten, am besten man probiert einfach mehrere Geschmacksrichtungen aus, um herauszubekommen, was einem am besten schmeckt. Dadurch dass Joghurtkulturen die Milch durch den vorhandenen Milchzucker in Milchsäure umwandelt, gerinnt die Milch und der Joghurt entsteht. Der Prozess dauert einige Stunden und die Joghurts kommen dafür bei 42 °C in den Ofen.

Wenn Sie fertigen Joghurt verwenden, dann müssen Milch und Joghurt den gleichen Fettgehalt haben, damit sich die Kulturen vermehren können. Nach 8 Stunden lassen Sie den Joghurt abkühlen und geben braunen Zucker oder Honig dazu. Je nach Geschmack. Durch das Abfüllen in Twist Off Gläser können Sie sich für die ganze Woche Vorrat schaffen. Sie stellen die Gläser nach dem Abkühlen in den Kühlschrank, dort hält sich Ihr selbst gemachter Joghurt für ein paar Tage und Sie können jederzeit auf einen frischen Joghurt zurückgreifen. Natürlich ist die Herstellung nicht nur billiger sondern man schmeckt es auch.

Sie können auch die pürierten Früchte auf den Joghurt geben oder darunter. Dies sieht sehr appetitlich aus und man kann beim Essen die Frucht im Glas verteilen. Die moderne Hausfrau hat einen Joghurt Zubereiter, mit dem gelingt es immer, weil die Temperatur konstant gehalten wird. Sie müssen nicht nachsehen, alles geht von alleine. Solche Joghurt Zubereiter sind in der Anschaffung sehr günstig und es lohnt sich auf jeden Fall. Oft sind auch die Gläser mit dabei.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Forelle - Die Schwarzwaldforelle
» Kochen für die Sinne
» Einlegen und Einkochen - wie zu Omas Zeiten
» Rouladen - Rinderroulade mit klassischem Rezept
» Spaghetti, Rigatoni, Tagliatelle drei leckere Pasta Rezepte

Kategorie: kochen
Hits: 69453 mal gelesen
Erfassung: 09.10.2007
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.