Hildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer Äbtissin

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - lifestyle

Hildegard von Bingen - die Ernährungslehre einer Äbtissin

Heutzutage gibt es zahlreiche Ernährungslehren, aber kaum eine ist so wirksam und zeitlos wie die der Hildegard von Bingen. Sie wurde im Jahre 1098 als zehntes Kind des Grafen Hildebert und seiner Frau Mechthild von Bermersheim geboren.

Hildegard von Bingen – die Ernährungslehre einer ÄbtissinWegen ihrer schwächlichen Natur interessierte sich Hildegard von klein auf sehr für jede Art von Heilwissen. 

Nach alter Tradition wurde sie als Kind in ein Kloster gesteckt. Schon damals hatte sie Visionen, die sie aber geheim hielt, um keine Angst zu verbreiten. Im Kloster hatte Hildegard die Möglichkeit, sich das Wissen anzueignen, wonach sie so sehr strebte. Als sie 38 Jahre alt war, wurde sie einstimmig zur Äbtissin des Klosters gewählt.

Hildegard von Bingen wurde durch ihre hellseherische Begabung und ihr charismatisches Auftreten in der Öffentlichkeit bekannt und erlangte hohes Ansehen – was ihr schließlich auch die Möglichkeit gab, ein eigenes Kloster zu gründen.

Ihre Lehre dient als Wegweiser zu einem gesünderen Leben und wurzelt in uraltem Heilwissen. Sie selber starb im Alter von 81 Jahren. Zu Lebzeiten wurde sie bereits als Heilige verehrt und nach ihrem Tod heilig gesprochen.

Wie ernährt man sich nach Hildegard von Bingens Lehre?
• Abwechslungsreich – also von allem etwas, aber ja nicht zu viel. Es ist wichtig, auf seinen Körper zu hören „Was tut mir gut?“ „Was bekommt mir nicht so toll?“

• Hildegard empfiehlt, Dinkel jedem anderen Getreide vorzuziehen, natürlich als Vollkorn. Egal, ob als Dinkelreis, Dinkelbrot oder in Gewürzkeksen. Dinkel hat einen hohen Anteil an essentiellen Fettsäuren, Proteinen und wertvollen Kohlehydraten, außerdem enthält er wichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.

• Reichlich Obst und Gemüse, wobei der Salat schon einige Minuten mariniert sein sollte, bevor man ihn isst. Das Obst entweder blanchieren oder als Kompott zubereiten. Wer seinen Apfel lieber roh essen möchte, muss sich deswegen aber keine Gedanken machen. Es wird nur darauf hingewiesen, dass Rohkost nicht jedem Menschen gut tut.

• Von exotischen Früchten wird bei der Hildegard-Ernährung abgeraten: sie haben zwar ihre Berechtigung und Heilwert - aber nur in dem Land, aus dem sie kommen. Denn Ananas, Mango & Co werden meistens unreif geerntet, um die lange Reise nach Europa zu überstehen, können ihre Heilkraft also nicht entfalten. Darum lieber zu heimischen Produkten greifen.

• Fleisch darf man essen– allerdings selten, z. B. nur an Festtagen. Schweinefleisch sollte gemieden werden.

• Milch, Milchprodukte und Eier dürfen in einer abwechslungsreichen Ernährung nicht fehlen. Aber auch hier mit Maß und Ziel!

• Auch die Gedanken beim Essen sind wichtig. Positives Denken lässt uns die Nahrung besser aufnehmen und verwerten als Sorgen, Grübelei und Streit am Esstisch.

Neben ihren Richtlinien für die Ernährung gibt Hildegard von Bingen noch weitere wichtige Ratschläge für die Gesundheit. Wasser, Erde, Luft und Feuer sind die Grundelemente allen Lebens. Ein Spaziergang im Grünen lässt uns wieder neue Kraft sammeln. Der Schein einer Kerze oder eines Lagerfeuers wärmt uns auch innerlich. Das Plätschern von Wasser wirkt beruhigend auf die Seele. Und beobachtet man die Kinder, sie wären am liebsten immer draußen an der frischen Luft.

Hält man sich an die Richtlinien oder setzt zumindest die eine oder andere um, wird man schon bald eine positive Veränderung spüren. So jedenfalls die Erfahrung vieler Anhänger der hildegardischen Lebensweise.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Lifestyle
» Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?
» Sacher Torte und Linzer Torte - zwei Torten mit hohem Genusswert
» Teegebäck - Französische Madeleines
» Vegetarisch oder Vegan leben was macht mehr Sinn ?
» Blüten und Blumen Rezepte für die sommerliche Küche

Kategorie: lifestyle
Hits: 20151 mal gelesen
Erfassung: 03.07.2007
Quelle: Kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.