Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - gemuese

Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche

Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.

Geißfuß, Giersch und ErdholunderDenn der Giersch ist nicht loszuwerden. Jedes Wurzelstückchen, jedes Blatt treibt neu aus und die Wurzeln bilden ein wucherndes Netzwerk im Boden, das sich zwischen Rosenwurzeln genauso zwängt wie es sich mit den Lebensbaumwurzeln verschlingt.

Giersch als Heilkraut

Seinen Beinamen „Podagrakraut“ erhielt der Giersch, weil er in der Volksmedizin als Heilkraut gegen die Podagra, also die Gicht eingesetzt wurde – und auch gegen Rheuma, das ähnliche Symptome zeigt. Aus den zerquetschten Blättern bereitete man gern lindernde Umschläge für die entzündeten Körperteile zu oder fügte sie dem Badewasser bei.

Giersch in der Küche

„Viriditas“, Grünkraft, nannte die Äbtissin Hildegard von Bingen im Mittelalter diese unbändige Lebenskraft, die dem Giersch zu eigen ist. Schon die alten Römer sollen die Blätter des Zipperleinkrautes, wie der Giersch auch genannt wird, mit Genuss verspeist haben, und mancher Gärtner weist den römischen Legionären die Schuld daran zu, wenn er im Garten mit dem Giersch-Jäten nicht nachkommt.

Doch im Mittelalter baute man das robuste Pflänzchen gern in Klostergärten an. Und fest steht: Bevor im 16. Jahrhundert der Spinat nach Europa einwanderte, war Giersch vor allem bei den Bauern das Blattgemüse der Wahl. Auch bei der Zubereitung der noch heute verbreiteten Gründonnerstagssuppe, die mancherorts unter dem Namen „Neunstärke“ bekannt ist, gehören die jungen Blätter und Stängel zur Kräutermischung.

Die weißen Blütendolden des Geißfußes sind ebenfalls essbar. Sie duften nach einer Mischung aus Petersilie und frischen Möhren, und auch ihr Geschmack innert daran. Besonders ältere Blätter schmecken auch recht petersilienartig und eignen sich als würzende Zutat zu allen Gerichten, die sonst nach Petersilie verlangen. Das kräftige Unkraut enthält Mineralien wie Eisen, Kupfer und Mangan und ist ein guter Vitamin C-Lieferant; zudem liefert es Provitamin A und ätherische Öle.

Weil Giersch fast das ganze Jahr über frische Blätter treibt, ist er eine der Basiszutaten für die Gemüseküche. Man pflückt die jungen, noch glänzenden Blätter und Triebe am besten am frühen Morgen. In dieser Form eignen sie sich hervorragend zum Rohessen als Salat.

Ältere Blätter schmecken herzhafter und sind eine Alternative zum Spinat, man kann sie kurz blanchiert beispielsweise als Füllung für Omelettes, als Einlage für Suppen oder in Aufläufen verwenden. Lecker ist auch das folgende Giersch-Gericht:

Gierschgemüse auf Römerart

Pflücken Sie 200 Gramm junge Gierschblätter, die sie nach dem Waschen kurz in kochendem Wasser blanchieren. Dünsten Sie nun zwei mittelgroße, gehackte Zwiebeln und vier Zehen Knoblauch in etwas Olivenöl an.

Sobald die Zwiebeln glasig sind, geben Sie den blanchierten Giersch dazu, heben ihn unter die Zwiebeln und lassen ihn weich dünsten. Mit etwas Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse schmeckt zu Nudeln oder jungen Kartoffeln, eignet sich aber auch als Belag für eine Tarte, die Sie kurz vor Ende der Garzeit zusätzlich mit etwas geriebenem Parmesan bestreuen.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Gemuese
» Zucchini in grün oder gelb - die kalorienarme Frucht
» Brennnessel - Was macht das Unkraut im Kochtopf ?
» Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
» Zwiebel - Zwiebelkunde Welche Zwiebel passt zu welchem Gericht ?
» Staudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und Suppengemüse

Kategorie: gemuese
Hits: 6908 mal gelesen
Erfassung: 07.08.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.