Fondue - mit Fleisch oder Käse Fondue gemütlich schlemmen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Fondue - mit Fleisch oder Käse Fondue gemütlich schlemmen

An langen Winterabenden wird Gemütlichkeit groß geschrieben. Deshalb stehen Essen mit Zelebrierungscharakter hoch im Kurs – nicht schnell soll es gehen, sondern möglichst lange dauern.

Fondue - mit Fleisch oder Käse Fondue gemütlich schlemmenDer Klassiker unter den Mahlzeiten mit Muße ist das Fondue. Schweizer genießen es mit geschmolzenem Käse; die Deutschen garen Fleisch in heißem Fett; die Asiaten tunken ihre Leckereien in kochende Brühe. Allen Fondues gleich sind die langen, spitzen Gabeln, von denen jeder Gast eine eigene bekommen sollte – auf dass sie die Leckereien fest aufspießen mögen.

In dem Comicband „Asterix bei den Schweizern“ wird der Fondue-Gedanke humoristisch auf die Spitze getrieben: Man isst Brot in geschmolzenem Käse, überzieht sich nach und nach mit einem klebrigen Gewirr aus Käsefäden, und jeder wartet nur darauf, dass sein Nachbar das Brot im Topf verliert und zur Strafe etwas besonders Unangenehmes tun muss.

Ganz so dramatisch geht es beim heutigen Käsefondue nicht zu. Wohl aber spielen die Geselligkeit und der gemeinsame Spaß am Speisen eine wichtige Rolle, wenn Freunde oder Familienmitglieder sich um den Fonduetopf scharen und stundenlang schlemmend beisammen sitzen.

Damit das Fondue nicht in einem Feuerdrama endet, sollte Wert auf eine solide Ausrüstung gelegt werden, die es bereits relativ günstig im Fachhandel zu kaufen gibt. Fonduetöpfe müssen aus hitzeleitendem Material bestehen – in Frage kommen Gusseisen, Kupfer oder auch Edelstahl.

Die Feuerstelle des Fondues wird Rechaud genannt und wahlweise mit Spiritus oder einer geruchsfreien Spezialpaste betrieben. Manche Fondueausrüstungen basieren auch auf einem Butangasbrenner, der leicht zu regulieren ist. Groß im Kommen sind die ungefährlichen, aber sehr nüchtern wirkenden Elektrofonduegeräte, bei denen die Temperatur auf Wunsch exakt eingestellt werden kann.

Gerade das Beobachten der Flamme macht aber den Reiz des Fondueessens aus, weshalb für die meisten Menschen nur das traditionelle Geschirr in Frage kommt. Viel tückischer als die brennende Flamme ist jedoch der große Kessel mit dem siedenden Fett, welches schwere Verbrennungen verursachen kann. Deshalb ist ein Fondueessen mit Kindern weniger empfehlenswert. Für kleine Genießer kann aber das eher niedrigtemperierte Schokoladenfondue auf den Tisch gestellt werden, in das sie kleine Obststücke eintauchen dürfen.

Das Fett eines Fleischfondues muss aber 180 Grad oder mehr betragen, damit das Fleisch schön zart bleibt. Der Rest ist denkbar einfach und auch für Neulinge keine Zauberei: Das frische, rohe Fleisch wird auf die langen, dünnen Gabeln aufgespießt, in das heiße Fett gelegt und nach einigen Minuten wieder herausgeholt. Damit es zu keinen Verwechslungen kommt, sind die Köpfe der Gabeln mit verschiedenen Symbolen oder Farbpunkten markiert.

Noch simpler und preiswerter gestaltet sich das Käsefondue, bei dem Schwarzbrotwürfel in geschmolzenen, halb flüssigen, aromatischen Käse getunkt werden. Käse-, Fleisch- und Schokoladenfondues sind allerdings nicht nur lecker, sondern auch üppig und mitunter schwer bekömmlich.

Deshalb findet das asiatische Brühe-Fondue, der so genannte Feuertopf, auch in Deutschland immer mehr Anhänger. In der 100 Grad heißen brodelnden Brühe kann sowohl Fleisch als auch Gemüse unkompliziert, gesund und kalorienarm gegart werden. Während das Käsefondue ohne weitere Beilagen auskommt, werden zum Fleisch- und Brühefondue gerne etwas Rohkost, Silberzwiebelchen, Gürkchen, Weißbrot und verschiedene Cocktailsoßen von scharf bis süß gereicht.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Crossover Küche: fusion food - erlaubt ist, was schmeckt
» Leinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um Gesund
» Pudding kann man selber machen
» Hackfleisch - günstig und beliebt die vielen Hackfleischsorten
» Gulasch - Feinschmecker Gulasch mit Rinderfilet

Kategorie: kochen
Hits: 38066 mal gelesen
Erfassung: 20.11.2007
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.