Fanta - der neue Öko Drink

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - getraenke

Fanta - der neue Öko Drink

Nun hat die Ökowelle auch die Coca-Cola Company erreicht. Der Limonadenklassiker „Fanta“ wird zur Bionade. Die zuckersüße Brause wird dem Biotrend angepasst und soll mit neuer Rezeptur den Markt erobern.

Die neue Öko Fanta?Gesünder  und natürlicher soll die neue Fanta Limonade sein. Seit Mai dieses Jahres können wir nun das Öko Geschmackserlebnis testen. Künstliche Farbstoffe und Aromen weichen natürlichen Inhaltsstoffen. Liebhaber der Brause, die bei diesen Neuigkeiten lieber gleich auf Mineralwasser umsteigen möchten, können vom Limonaden Imperium beruhigt werden. Die „neue Fanta“ werde ihr bewährtes Geschmacksprofil behalten.

Da der Trend zur gesunden Ernährung weiter anhält, beabsichtigt Coca-Cola nicht nur Teenager, wie bisher auch, anzusprechen. Kalorienbewusste Eltern, die ihren Nachwuchs konsequent von Zucker und Co fernhalten, sollen in Zukunft mit gutem Gewissen Fanta für ihre Kinder entdecken. Süße Limonade, die Kohlensäure und Zucker en masse enthält, ist weiterhin auf dem absteigenden Ast der Getränkeindustrie. Der Marktanteil sinkt seit Jahren und hat auch vor Coca Cola nicht Halt gemacht. Da das Unternehmen im letzten Jahr nur noch ein zweiprozentiges Wachstum verbuchen konnte, muss nun eine neue Marketing Strategie folgen.

Stille Getränke, wie Wellness-Tees, Säfte oder Wasser liegen dagegen voll im Trend. Neueste Produkteinkäufe zeigen, dass der Softdrink Gigant sich dem Trend anpasst. Im Jahr 2007 übernahm Coca Cola den Getränkehersteller Glaceau, der zuvor das „Vitamin Water“ einführte. Im letzten Jahr sollte die Biobrause „The Spirit of Georgia“ mit eingängiger Werbetrommel den Getränkemarkt erobern.

Bedeutet eine neue Rezeptur auch neue Kunden?

Um heutzutage auf dem hartumkämpften Markt der Getränkeindustrie bestehen zu können, sind neue Ideen überlebenswichtig. Da die Konkurrenz nicht schläft, müssen stets neue Produkte geboren werden. Ob Fanta nun als Bionade mehr Kunden anzieht, wird die Zeit zeigen. Manche Experten sind allerdings der Meinung, dass Limonaden Verächter selbst mit der verbesserten Rezeptur von Fanta auch in Zukunft nicht zur Gruppe der „Brausetrinker“ gehören werden.

Not macht erfinderisch

Was viele nicht wussten, natürliche Inhaltsstoffe sind keine neue bahnbrechende Erfindung. Während der Zweite Weltkrieg in Deutschland tobte,  wurden auch die Rohstoffe knapp. Die Alliierten blockierten Zufahrtswege, so dass niemand mehr herein oder heraus kam. Somit konnten auch keine benötigten Nachschübe ins Land gebracht werden. Um die Fabrik überleben zu lassen, mussten so schnell wie möglich Ideen her.

Max Keith, damaliger Chef der Coca-Cola GmbH in Essen suchte fieberhaft nach einem Ersatzdrink für Coke und wurde zusammen mit seinem Chef-Chemiker bald darauf fündig. Dieser entwickelte ein Erfrischungsgetränk auf Molkebasis mit den Überresten aus Apfelpressen. Die „Fanta“ wurde geboren, abgeleitet von dem Namen „Fantasie“. Als es nach dem Zweiten Weltkrieg Deutschland langsam wieder besser ging, verschwand die aus der Not heraus entwickelte Rezeptur, der Name „Fanta“ allerdings blieb. Im Jahr 1964 produzierte der Softdrink Gigant Coca - Cola eine Orangenlimonade unter selbigem Namen und brachte sie anschließend auf den Markt.

Mit dem ursprünglichen Produkt hatte diese Brause allerdings nichts mehr gemein. In unserer heutigen Zeit ist „Fanta“ fast überall erhältlich. In fast 200 Ländern der Erde gibt es sie zu kaufen, und jedes einzelne Land hat seine eigene spezielle Rezeptur, ganz dem Landesgeschmack angepasst. Das ist von Coca-Cola so beabsichtigt, in Lateinamerika ist der Geschmack beispielsweise viel süßer und farbintensiver als in Europa, hier ist sie blasser und schmeckt herber. „Fanta“ weckt Kindheitserinnerungen und so soll auch die neue Fanta diesen Trend bedienen.

Dickmacher Ade

Die gesamte Getränkeindustrie scheint zu ihren Wurzeln zurückzukehren. Wasser und Co liegen voll im Trend und so werden der Bionadisierung noch dutzende folgen. An der Brüsseler Autobahn tüfteln Chemiker des Unternehmens Coca-Cola gut geschützt im Glasquader  weiter an neuen Durstlöschern. Die Experimentierfreude des Entwicklungsteams kennt keine Grenzen. Testpersonen probieren jedes Jahr hunderte von neuen Getränken, die meist die Regale jedoch nicht erreichen. 50 Sorten hat der Konzern in Deutschland auf dem Markt, so viel wie noch nie zuvor. Die Bio Cola soll folgen.

Immer neue Ideen führen zu immer neuen Produkten. So ist in den USA zu beobachten, wo der Gesundheitswahn hinführen kann. Dort werden erste zuckerfreie Brausen getestet, die sogar bei der Reduzierung von Kalorien helfen sollen.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Getraenke
» Milch - Wissenswertes über die Milch das Grundnahrungsmittel
» Aperitif - der Aperitif stimmt uns auf das Essen ein
» Gereizte Nerven - Unruhig durch Kaffee?
» Cola aus der Apotheke in die Bars der Welt
» Der weiße Tee

Kategorie: getraenke
Hits: 4060 mal gelesen
Erfassung: 18.05.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.