Essener Brot, ein gesundes Brot?

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Essener Brot, ein gesundes Brot?

Immer wieder trifft man auf Essener Brot, das als Bio-Produkt von hoher Reinheit vertrieben wird. Aber was hat es mit diesem „lebendigen“ Brot tatsächlich auf sich und wo lag sein Ursprung?

Das Essener Brot hilf auch bei Fasten- und HeilkurenDas Essener Brot stammt aus der Zeit der Essäer, einer jüdischen, religiösen Gruppierung, nach denen es auch benannt wurde. Angeblich hat Jesus selbst den Rat gegeben, wie solches Brot zuzubereiten wäre, um ein lebendiges, für den Körper gesundes Brot zu erhalten. Auch in esoterischen Kreisen wird dieses Brot hochgelobt. Davon abgesehen ist Essener Brot sehr nahrhaft und bekömmlich, auch ohne den Glauben an höhere Mächte.

Brot ohne Feuer

Zu Zeiten Jesus sollten die mit ihm pilgernden Menschen gefragt haben, wie sie ohne Feuer Brot zubereiten sollen. Brot war zur damaligen Zeit das Grundnahrungsmittel schlechthin. Er empfahl, den Weizen zu befeuchten und keimen zu lassen. Anschließend sollten flache Brote geformt werden, die nur von der Sonne von beiden Seiten zu „backen“ sind, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Essener Brot-Herstellung heute

Da die Sonnentrocknung hierzulande kaum zu bewerkstelligen ist, wird das Brot bei sehr niedrigen Temperaturen über lange gebacken. Nach wie vor lässt man vor der Teigzubereitung die Weizenkörner keimen, in dem man sie mit Wasser, bevorzugt mit reinem Quellwasser, befeuchtet. Manche Hersteller schwören auf levitiertes Wasser, das in der Esoterik-Szene hochgehalten wird. Der angekeimte Weizen wird anschließend gequetscht und gemahlen, um daraus unter Zugabe von Olivenöl und anderen, wertvollen Zutaten einen Teig herzustellen.

Vorteil der Essener-Brot Herstellung

Die Weizenkeimlinge (Getreide) sind sehr nahrhaft und voller Vitalstoffe. Zudem werden durch das schonende Backen, das bei manchen Herstellern schon mehr einer Trocknung gleicht, die Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe erhalten.  Das ergibt einen positiven Mehrwert für die Konsumenten von Essener Brot. Manche Hersteller sagen ihrem Essener-Brot interessante Wirkungen und Vorteile zu. So soll es gut zu verdauen sein, ein schnelles Sättigungsgefühl hervorrufen, keine Blähungen oder Völlegefühl hervorrufen und für mehr Leistungsfähigkeit sorgen. Für Fastenkuren und Heilkuren soll das Essener Brot nahezu optimal sein, sogar die Nierenfunktion soll unterstützt werden. Wissenschaftliche Grundlage gibt es für diese Aussagen allerdings nicht, jedoch ist das weitläufige Credo von Essener-Brot-Essern eher positiv.

Variationen von Essener Brot

Essener Brot wird traditionell mit Weizenkeimlingen hergestellt. Doch können auch Dinkel oder Roggen zum Einsatz kommen. Verschiedenes Gesäme wird ebenfalls immer wieder bei der Essener Brot-Herstellung verwendet beziehungsweise untergemischt.

Bezugsquellen von Essener Brot

Manche Bäcker – oft Bio-Bäcker – bieten in ihrem Produktsortiment Essener Brot an. Eine sichere Quelle ist auch das Internet, wo es online bestellt werden kann. Zudem gibt es auch tolle Rezepte zum Selbermachen von Essener Brot.

Essener Brot – Esoterik-Trend oder gesundes Brot?

Sicherlich schwören bestimmte Kreise der Esoterik-Szene auf dieses „ursprüngliche und lebendige“ Brot, deswegen ist es aber nicht zu entwerten. Gesund ist es sicherlich, weil auf Zutaten von höchster Qualität und Reinheit Wert gelegt wird. Wer sich für dieses Brot interessiert, macht sicherlich keinen Fehler, wenn er es testet. Besonders lecker soll es mit frischem Olivenöl oder gesunden Dips schmecken.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Kühlschrank - Lebensmittel systematisch einräumen
» Konservieren - Wie macht man Lebensmittel haltbar?
» Pumpernickel: Das schwarze Brot
» Weight Watchers mit System erfolgreich Abnehmen
» Codex Alimentarius - Schutz für Konsumenten und Verbraucher

Kategorie: ratgeber
Hits: 35271 mal gelesen
Erfassung: 04.02.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.