Empanadas, eine köstliche Abwechslung aus Südamerika

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Empanadas, eine köstliche Abwechslung aus Südamerika

Aus den Küchen Südamerikas sind die Empanadas längst nicht mehr wegzudenken und auch hierzulande gewinnen diese köstlichen Teigtaschen immer mehr Liebhaber.

Empanadas sind eine willkommende Abwechslung im SpeiseplanDie Vorzüge der Empanadas sind einfach zu groß. Die Zubereitung der gefüllten Alleskönner ist kinderleicht, und da die Füllung der Empanadas sowohl herzhaft und würzig als auch süß sein kann, gibt es für jeden Geschmack und Anlass die passende Teigtasche.

Jedes südamerikanische Land hat seine eigenen, ganz typischen Empanadas. Die Argentinier bevorzugen Rindfleisch, Thunfisch oder eine Mischung aus Schinken und Käse. In Chile wird gern Hackfleisch verwendet. In Spanien dagegen dominieren Teigtaschen, deren Füllung aus Fisch oder Meeresfrüchten besteht.

In Südamerika werden die Empanadas traditionell im Lehmofen zubereitet. Da allerdings nicht jeder Haushalt einen Lehmofen sein Eigen nennen kann, darf natürlich auch ein herkömmlicher Backofen zum Einsatz kommen, in dem die Empanadas goldbraun gebacken werden. Wen das Fett der Friteuse nicht schreckt, kann die Empanadas in heißem Fett frittieren.

Empanadas selbst gemacht

Wer nun Appetit bekommen hat, kann die kleinen Teigtaschen auch selbst zubereiten. Das Gute an den Empanadas ist nämlich, dass sie nicht nur sehr vielseitig eingesetzt werden können, sondern sogar für ungeübte Köche keine unlösbare Aufgabe darstellen.

Um Empanadas für vier Personen zuzubereiten benötigen Sie für den Teig 500 Gramm Mehl, 250 Gramm Butter oder Pflanzenfett, 250 Milliliter Milch und ein Eigelb. Vermischen Sie diese Zutaten und stellen Sie daraus einen glatten Teig her. Sind Sie mit der Teigkonsistenz noch nicht zufrieden, weil der Teig entweder zu krümelig oder zu dünnflüssig ist, geben Sie einfach nach Bedarf ein wenig Mehl oder Milch hinzu, bis der Teig die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Lassen Sie den Teig nun ein wenig ruhen und widmen Sie sich der Füllung.

Leckere Füllung für Empanadas

Bei der Füllung dürfen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es mit Hackfleisch, Schinken und Käse oder gedünstetem Gemüse? Es liegt ganz bei Ihnen.

Entscheiden Sie sich für klassische Hackfleisch-Empanadas, benötigen Sie für vier Personen 250 Gramm gemischtes Hackfleisch, vier Zwiebeln, 125 Gramm Butter oder Pflanzenfett und eine große Paprikaschote. Dazu Gewürze nach Wahl wie Salz und Pfeffer oder ein wenig Chili-Soße.

Würfeln Sie die Zwiebeln und die Paprika, zerlassen Sie das Fett in einer Pfanne und braten Sie das Hackfleisch mit dem Gemüse an. Anschließend würzen Sie die Hackfleisch-Gemüse-Mischung nach Geschmack und lassen sie ein wenig abkühlen.

Empanadas falten und ab in den Ofen

Nun nehmen Sie sich wieder den Teig vor, rollen diesen auf einer bemehlten Arbeitsplatte aus und stechen mit einem Trinkglas Kreise aus dem Teig. In die Mitte dieser Kreise geben Sie jeweils einen guten Teelöffel der Füllung. Jetzt klappen Sie die Teigtaschen zusammen und drücken die Kanten der so entstandenen Halbmonde mit einer Gabel fest zusammen.

Um Explosionen und damit ein klebriges Malheur im Backofen zu vermeiden, stechen Sie am besten mit einer dicken Nadel, beispielsweise einer Stricknadel, zwei bis drei Löcher in jeden Halbmond.

Ihre Empanadas gehören jetzt in den vorgeheizten Ofen, in dem sie auf mittlerer Schiene für eine gute Viertelstunde bei 220 Grad goldbraun gebacken werden. Guten Appetit!

Wenn Sie Gefallen an den Empanadas finden, können Sie übrigens nicht nur mit der Füllung, sondern auch bei der perfekten Teigmischung ein wenig herumexperimentieren. Auch hier gibt es unzählige verschiedene Rezepte, die ausprobiert werden wollen.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Die britische Küche, einfach bis genial
» Pochieren: Lebensmittel schonend garen
» Reduktion am Küchenherd
» Ketchup - Tomatenketchup die Fast Food Sauce
» Zander - Ein Fisch, außen Hart innen Zart

Kategorie: kochen
Hits: 15304 mal gelesen
Erfassung: 19.04.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.