Eintöpfe und Rezepte für den sommerlichen Appetit

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Eintöpfe und Rezepte für den sommerlichen Appetit

Der Sommer kommt, die Wiesen und Freibäder füllen sich mit Handtüchern, Decken und sonnenhungrigen Besuchern. Nachdem der Winter wie üblich nasskalt war, wer möchte sich da nicht dazugesellen?

Eintöpfe und Rezepte für den sommerlichen AppetitWas also machen, wenn man die sonnige Zeit nicht unnötig am Herd und beim Großabwasch verbringen möchte? Das Zauberwort heißt Eintopf.

Was Großmutter schon wusste, ist heute nicht veraltet. Doch muss es nicht immer Kohleintopf sein, auch wenn dieser natürlich sehr lecker schmeckt. Das besondere am Eintopf ist nicht nur, dass die dazu benötigten Kochutensilien sich auf ein Minimum beschränken. Was den Abwasch natürlich ungemein erleichtert.

Wenn alle Zutaten gemeinsam garen, spart das nicht nur Zeit, sondern macht das Essen je nach Zutaten auch ungemein aromatisch. Wer sich aus der Ernte des eigenen Gartens bedienen kann spart zudem auch Geld.

Ratatouille
Eine ganz einfache vegetarische Variante eines Eintopfes ist das Ratatouille. Es ist schnell gemacht, bedarf keines großen Aufwandes und ist auch ohne große Kochkenntnis schnell und einfach zubereitet. Die Zutaten sind recht einfach und schnell zusammengestellt.

Um ein Essen für vier Personen zu kochen benötigt man 4 Tomaten. Diese schneidet man in großzügige Würfel, die Haut lässt man dran. Sie können auch zwei Dosen geschälte Tomaten nehmen, und diese zerkleinern. In einem Topf dünsten Sie in etwas Öl 2 großzügig zerstückelte Zwiebeln an. Dazu geben Sie dann die Tomaten. Nehmen Sie nicht die Tomaten aus der Dose, füllen etwas Wasser auf, damit nichts anbrennt. Wenn Sie anstelle des Wassers Weißwein nehmen, bekommt das Gericht eine besonders fruchtige Note.

Dazu geben Sie nun 4 in kleine Würfel geschnittene Kartoffeln. Die kleinen Würfel garen schneller als ganze Kartoffeln. Das reduziert die Kochzeit und sorgt dafür dass andere Zutaten in der Zeit nicht verkochen und matschig werden. Schälen Sie eine halbe Gurke, entfernen sie die Kerne und schneiden Sie den Rest in mundgerechte Stückchen. Diese kommen ebenfalls in den Topf.

Dazu nehmen Sie einen bunten Paprikamix. Entfernen Sie von der Paprika Strunk und Kerne und schneiden Sie sie ebenfalls in mundgerechte Stücke. Dann nehmen Sie eine Zucchini und vierteln sie am besten der Länge nach, danach in Scheibchen schneiden.

Alle Zutaten kommen ziemlich direkt miteinander, bzw. nacheinander in den Topf. Sie machen Sich also am besten vorher einmal die Mühe alles zu schneiden, dann kommen Sie nicht in Zeitnot.

Abgeschmeckt wird mit etwas Salz und Pfeffer, sowie einer Prise Zucker als Geschmacksverstärker. Lassen sie alles eine halbe Stunde köcheln, dann erst fügen sie zum Abschluss nur noch etwas gehackten frischen Koriander, Petersilie und etwas Schnittlauch hinzu. Das rundet das Gericht ab. Wenn es nicht vegetarisch sein soll, können Sie im Eintopf kleine Hackbällchen mit garen. Das Gericht eignet sich im übrigen auch als hervorragende Beilage zu Reis.

Jambalaya
Aus New Orleans kommt ein etwas aufwendigerer Eintopf. Jambalaya. Nomen est Omen, und so gut wie der Name klingt sind auch die zutaten die sich in diesem Eintopf befinden. Einfach, aber schmackhaft. Dieses herzhafte Vergnügen zählt zu dem Besten, was die Küche in und um New Orleans zu bieten hat.

2 Knoblauchzehen, 2 Zwiebeln und 100 g gekochter Schinken werden in feine Würfel geschnitten. Dazu kommen 4 Stangen Staudensellerie in Scheiben. Zuerst dünstet man Zwiebeln und Knoblauch wieder in etwas Öl an. Dann kommen Sellerie, 250 g Reis, Thymian und Schinken hinzu. Alles wird kurz angedünstet.

400 g Tomaten würfeln, dazugeben und mit einem halben Liter Brühe aufgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 25 Minuten köcheln lassen. Zwei grüne Paprika klein schneiden, ebenso 150 g geräucherte Paprikawurst und ein Bund Frühlingszwiebeln. Alles dazugeben und zum Schluss mit 200 g Garnelen noch das i-Tüpfelchen draufsetzen.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Video Tipp: Zum Thema Suppen haben wir einen Video Kochkurs Sellerieschaumsuppe

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Seitan - fleischlos glücklich mit Weizengluten
» Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!
» Die Fototorte ein Hingucker auf jeder Feier
» Hutzelbrot ist in der Adventszeit beliebt
» Kokos-Cranberrie-Cornflakes - Kekse zum Frühstück?

Kategorie: kochen
Hits: 7277 mal gelesen
Erfassung: 01.05.2007
Quelle: Kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.