Die spanische Küche: Vielfältig und Temperamentvoll

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Die spanische Küche: Vielfältig und Temperamentvoll

Ein kräftiges Olé! auf die spanische Küche. Sie besticht durch ihre Vielfältigkeit und ihren Ideenreichtum, führt in der deutschen Restaurantlandschaft aber immer noch ein Schattendasein.

Spanische GerichteLediglich die gemütlichen Tapas-Bars sind mittlerweile in fast jeder größeren Stadt anzutreffen. Doch die spanische Küche hat mehr zu bieten als jene kleinen, raffinierten Vorspeisen, welche in ihrem Herkunftsland am liebsten zu einem Sherry kredenzt werden. Ob Suppen, Fischgerichte, süße Nachspeisen oder feurige Marinaden – mit ein wenig spanischem Temperament können sich Hobbyköche zu neuen Höchstleistungen empor schwingen.

Die hohe Kunst der Vorspeisen: Tapas

Bereits in den Tapas, kleinen Vorspeisen, spiegelt sich der Facettenreichtum der spanischen Küche wider. Denn bei der Zubereitung ist alles erlaubt, was Boden und Gewässer der iberischen Halbinsel hergeben: So werden beispielsweise süße Datteln in herzhaften Speck gewickelt, Meeresfrüchte eingelegt und pikant abgeschmeckt, Tortillas gefüllt – wahlweise mit Fleisch oder Gemüse –, Zucchini hauchdünn geschnitten und mit einer deftigen Cremeeinlage zu Schnecken eingerollt. Tapas sind also hübsche Appetitanreger, die gerne auch als Zwischenmahlzeit oder einer Ergänzung zum abendlichen Sherry dienen dürfen.

Erfrischend kühle Sommersuppe

In Spanien kann es im Sommer sehr heiß werden. Dann kommt bei den Einheimischen der Gazpacho auf den Tisch; ein kalter, vitaminreicher Gemüseeintopf, zu dem Brot gereicht wird. Apropos Brot: Auch die Bäckereien bieten Köstlichkeiten in Hülle und Fülle. Da sind beispielsweise kleine, duftige Teigtaschen, knusprige Maiskekse, saftige Mandelkuchen, wuchtige Torten oder helles, lockeres Brot, das fast zu jedem Gericht gegessen werden kann.

Mediterrane Reispfanne: Paella valencia

Leckere Paella ValenciaDie wohl bekannteste spanische Hauptmahlzeit ist die Paella valencina – eine Reispfanne mit Fleisch, Fisch, Gemüse und Muscheln. Eine gute Paella hat eine satte gelbe Farbe, die sie teurem Safran verdankt, und verströmt einen köstlichen Geruch nach Meer und frischem Fisch.

Des weiteren sind etliche rein vegetarische Rezepte im Angebot der spanischen Kochtradition, zum Beispiel ein Auberginenauflauf mit Paprika und hochwertigem Olivenöl, der sowohl warm als auch kalt genossen werden kann oder aber gratinierte Paprikaschoten mit einer rustikalen Käsefüllung.

Fisch, Fleisch und Salsa

Unter den Fleischgerichten findet sich manch ungewöhnliches Rezept: Zicklein  aus dem Schmortopf, eingelegtes Kaninchen oder baskisches Hähnchen mit Kastanien.

Vor allem an den Küsten sollten Spanienurlauber die abwechslungsreiche einheimische Fischküche austesten. Thunfisch wird in Spanien in zahlreichen pikanten Varianten zubereitet – etwa als edles Carpaccio, in Form eines Salates oder aufgespießt, vom Grill und mit Kapern verfeinert.

Nicht wegzudenken sind dabei die spanischen Salsas, Mojos und Marinaden: Würzsoßen, in die Fleisch und Fisch entweder eingelegt oder zu Tisch ergänzt werden. 

Spanische Desserts

Die Dessertküche lässt ebenfalls kaum etwas zu wünschen übrig. Die berühmte Creme Catalana ist die mediterrane Variante der Creme brulee, doch auch das Turroneis ist einen Versuch wert: Hierfür wird spanischer Nougat geschmolzen, mit Sahne verrührt und gefroren, bis ein vollmundiges Parfait entstanden ist. 

Geistreich: Spanische Spirituosen

Natürlich hat auch der spanische Sprituosenkeller einiges zu bieten: Je nach Anlass wird ein leichter Sommerwein, eine fruchtige Sangria oder eine hochprozentige Queimada gereicht, für die Orujo-Schnaps mit Zucker und Zitronensaft vermischt und dann angezündet wird – sozusagen die iberische Variante der Feuerzangenbowle.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Salz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum Salz
» Raclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießen
» Tipps für die Studentenküche - Günstig, lecker und gesund
» Fasan - Fasane (Wildhühner) für Feinschmecker
» Gesund Kochen mit der Vital Küche gegen die Winterpfunde

Kategorie: kochen
Hits: 6741 mal gelesen
Erfassung: 22.11.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.