Die Kochbanane - eine exotische Delikatesse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - kochen

Die Kochbanane - eine exotische Delikatesse

Banane ist nicht gleich Banane. In den Supermärkten trifft man Kochbananen immer häufiger an. Sie sehen zwar nicht so hübsch aus, wie ihre tropischen Verwandten, schmecken aber mindestens genauso gut.

Kochbanane Die Gemüsebanane, wie sie auch genannt wird, ist nicht sehr süß. Im reifen Zustand ist sie meist grün, kann sich aber später cremegelb bis schwarz verfärben. Das zunehmende Interesse an der Afrikanischen Küche macht auch die bisher unbekannte Kochbanane populär. Roh ist sie oft ungenießbar, da die Stärke noch nicht in Zucker umgewandelt wurde. Sie kann mit oder ohne Schale gekocht werden, in einem eingeschlagenen Bananenblatt schmeckt sie frittiert, gegrillt oder gebraten hervorragend. Die Zubereitungsarten sind vielfältig, so können die schmackhaften Bananen im Ganzen, in Stücke geschnitten oder gerieben zubereitet werden. Traditionell wird sogar aus getrockneten Bananenscheiben Mehl hergestellt, das sich unter Zugabe von Weizenmehl zu Kuchen verarbeiten lässt. 

So beliebt wie die Kartoffel

Auf dem afrikanischen Kontinent ist die Kochbanane genauso verbreitet wie in unseren Breiten die Kartoffel. Aus ihnen werden Chips und Fritten hergestellt und auch die sogenannten „Bananenfeigen“ sind eine beliebte Speise auf dem schwarzen Kontinent. Sie sind ausgesprochen bekömmlich und wirken beruhigend bei Magen- und Darmstörungen. Auch Bier, Likör und Wein werden aus Kochbananen mit samt ihrer Schale produziert.  Das „Mongozo“, ein aus der Gemüsebanane gefertigtes Bier mit 5 % Alkoholgehalt, ist bei den Landesbewohnern ein willkommener Trunk zu Hochzeiten und anderen Feierlichkeiten. An den einheimischen Herden wird allerdings nicht nur die Frucht der Bananenstaude verwendet, auch die Blätter finden einen Nutzen in der afrikanischen Küche.  Dekorative Garnituren schmücken viele Häuser und sehen einfach entzückend aus. Doch auch für den Gaumen sind Bananenblätter ein Genuss, sie lassen sich zu leckerem Gemüse verarbeiten. In Ländern, in denen Kochbananen angebaut werden, werden die Blätter meist gegrillt oder gebraten. Wer bei uns die beliebten Anhängsel der Staude ergattert, kann sie auch wie Wirsingkohl zubereiten.

Anbau und Bedeutung

Auf der ganzen Welt existieren ungefähr 100 Bananensorten, nur wenige davon werden davon exportiert und finden daher nur regionale Verwendung. Geeignete Sorten für den großflächigen, kommerziellen Anbau gibt es nur wenig. Global werden momentan rund 85 Millionen Tonnen Bananen erzeugt, 55 Millionen davon sind Obst. Die Differenz ergibt die Bananenproduktion auf die Kochbanane, und das sind immerhin 30 Millionen Tonnen, die jährlich ausgeführt werden. Aber auch bei der Gemüsebanane gibt es zahlreiche Sorten. Relativ bekannt sind  „Red Jamaica“ und „Red platain“ und werden gern gekauft. Viele dieser Sorten gehören zu Gattung der „Eumusa“, die tropische klimatische Verhältnisse voraussetzt. Nur wenige Bananen gedeihen in subtropischen Gebieten. Hauptsächliche Anbaugebiete begrenzen sich daher auf den sogenannten „Bananengürtel“, eine Zone, die sich beiderseits des Äquators bis zum 30. Breitengrad erstreckt.

Kochbanane und Fußball WM 2010

Was hat die Gemüsebanane mit Fußball zu tun? Ganz einfach. Nächstes Jahr startet die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika. International orientierte Köche sollten demnach die Chance ergreifen und zur Liveübertragung anstatt Bratwurst, Pommes & Co auch Chips und Fritten von der Kochbanane servieren. Die Gäste werden über soviel Einfallsreichtum nicht schlecht staunen, dazu noch ein Mongozo-Bier und der Abend ist gerettet.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Kochen
» Schnitzel - Das Wiener Schnitzel nur echt mit Kalbfleisch
» Die Irische Küche - einfach und bodenständig
» Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?
» Dessert - Italienische Süßspeisen Klassiker
» Bouillabaisse eine Fischsuppe für Kenner und Könner

Kategorie: kochen
Hits: 11167 mal gelesen
Erfassung: 26.10.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.