Die Gewürznelke: Eine außergewöhnliche Heilpflanze

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - gemuese

Die Gewürznelke: Eine außergewöhnliche Heilpflanze

Die Gewürznelke wird in unseren Breitengraden besonders in den Wintermonaten hoch geschätzt. Im Punsch, Glühwein oder Lebkuchen darf sie keinesfalls fehlen. Doch die einzigartige Nelke ist weit mehr als nur ein Gewürz.

GewürznelkenUrsprung der Gewürznelke

Der Gewürznelkenbaum wuchs eigentlich auf den Molukken, einer indonesischen Inselgruppe. Der immergrüne Baum wird bis zu 20 Meter hoch und besitzt Blätter, die eine Länge von circa 10 Zentimeter erreichen. Heute wird der Baum auch noch in Sri Lanka, Malaysia, Tansania oder Madagaskar gepflanzt. Von dort aus wird die geerntete Gewürznelke in die ganze Welt verschickt. Die Blütenknospen sind besonders reich an ätherischen Ölen. Zur Gewinnung des Gewürzes werden diese geerntet und anschließend getrocknet. Die Qualität von hochwertigen Nelken erkennt man daran, dass sie im Wasser untergehen oder senkrecht schwimmen. Hochwertige Nelken sondern Öl ab, wenn man diese mit dem Fingernagel eindrückt.

Medizinische Anwendung in der Geschichte

Bereits in alter Zeit wusste man über die hervorragende Wirkung der Gewürznelke bestens Bescheid. Aufzeichnungen aus der Zeit ums 11. Jahrhundert bezeugen, dass die Nelke nicht nur zum Verfeinern von Speisen sondern schon damals für medizinische Zwecke verwendet wurde. So wurde sie bereits damals für Menschen mit Mundgeruch eingesetzt oder bei Nervenleiden. Im Mittelalter war sie Bestandteil von Mitteln zur Bekämpfung gegen die Pest. Und im 18. Jahrhundert wurde die besondere Wirkung der Nelke von Sebastian Kneipp bei Magen- Darm-Erkrankungen entdeckt.

Medizinische Anwendung in der Neuzeit

Durch ihren besonderen aromatischen Geschmack wirkt die Nelke verdauungsfördernd, appetitanregend und hilft hervorragend bei Blähungen. Außerdem wirkt das ätherische Öl entzündungshemmend, lindert Zahnschmerzen und wird ferner unterstützend zur unterstützenden Heilung von Migräne- und Diabetespatienten eingesetzt. Ferner besitzt sie eine stark antibiotische Wirkung. Die Gewürznelke findet ebenfalls Anwendung bei Bronchialerkrankungen wie Asthma, Husten und wirkt ebenso bei Menstruationsproblemen.

Die Gewürznelke in der Küche

In der Küche verfeinert die Gewürznelke herzhafte, aber auch süße Speisen. Die Nelke gibt Eintöpfen, Marinaden, Rotkohl, Sauerkraut, Kompotten, Wildbraten oder Fleischgerichten eine besondere Note. Unentbehrlich sind sie neben der Würze im Glühwein auch im Lebkuchengewürz, aber auch für andere Süßspeisen lässt sich die Nelke hervorragend einsetzen. Zu beachten ist allerdings, die Gewürznelke nach der Fertigstellung des Gerichts zu entfernen, um ein kräftiges Auslaugen zu verhindern. Die Nelke ist grundsätzlich ein starkes, dominierendes Gewürz, mit dem man eher sparsam umgehen sollte.

Fazit

Die Gewürznelke hat seit Jahrtausenden eine besondere Bedeutung. Doch nicht nur in der Zubereitung von Speisen und Getränken macht sich die kleine Nelke hervorragend. Sie hat auch außergewöhnliche Wirkung und heilsame Kräfte auf den Menschen.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Gemuese
» Chilli - Chillies regen den Stoffwechsel an und unterstützen das Abnehmen
» Wacholder - Das Küchengewürz mit heilender Wirkung
» Chicoree gesundes Salatgemüse
» Kohl - das gesunde Wintergemüse
» Die Brennnessel als Heilpflanze

Kategorie: gemuese
Hits: 4061 mal gelesen
Erfassung: 23.01.2010
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.