Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au Vin

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - lifestyle

Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au Vin

Leben wie Gott in Frankreich – dafür muss nicht in die Ferne geschweift werden. Direkt an der deutschen Grenze, zwischen Straßburg und Mühlhausen, liegt eine Region, die bei Feinschmeckern einen erstklassigen Ruf genießt.

Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au VinDer elsässischen Küche ist es gelungen, Bodenständigkeit und Gourmetanspruch harmonisch miteinander zu verbinden. Ein weiterer Pluspunkt: Die Gaststuben sind gemütlich und behaglich, und die romantische Natur des Elsass lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Doch der elsässischen Küche lässt es sich auch ohne Reisen frönen. Die bekanntesten Gerichte können problemlos nachgekocht oder im Supermarkt erstanden werden.

Flammkuchen – beileibe keine Pizza
Die beliebteste elsässische Spezialität, die hierzulande immer öfter auf Festen und Veranstaltungen feil geboten wird, ist der Flammkuchen. Niemals würde ein Elsässer auf die Idee kommen, einen Flammkuchen mit einer Pizza zu vergleichen.

Das einzige, was der Flammkuchen mit der Pizza gemein hat, ist seine runde Form und sein flacher Boden. Denn der Flammkuchen ist ein völlig eigenständiges Gericht, bei dem Speck, Sahne, Crème fraîche und Zwiebeln für einen wunderbar frischen Geschmack sorgen. Echter Flammkuchen-Teig ist so zart, dass man hindurch sehen kann. Gebacken werden muss er bei mindestens 350 Grad im Holzofen - denn nur so wird er richtig knusprige und bekommt seine markanten dunkelbraunen Stellen.

Die tiefgefrorenen Flammkuchen, die in den deutschen Supermärkten angeboten werden, können allerdings auch bei 250 Grad im Ofen aufgebacken werden. Der klassische Flammkuchen gibt sich puristisch: Mehr Zutaten als Speck, Zwiebeln und Sahne dürfen den hauchdünnen Boden nicht bedecken. Trotzdem lassen sich Flammkuchen abwechslungsreich variieren. Sogar Süßschnäbel kommen auf ihre Kosten: Ein Flammkuchen mit Apfelscheiben, Creme fraiche, Calvados und Zucker ist ein originelles Dessert für gemütliche französische Abende.

Gugelhupf – ein feiner Hefekuchen
Die Elsässer selbst jedoch würden vermutlich eher ein Stück Gugelhupf zum Nachtisch bevorzugen. Tatsächlich ist dieser urige Kuchen nicht nur in Süddeutschland zuhause, sondern gilt auch als elsässische Spezialität.

Statt Kaffee oder Tee servieren die Elsässer aber einen fruchtigen Weißwein zum Gugelhupf, denn der steht in einem exzellenten kulinarischen Dialog zu den eingebackenen Rosinen und getrockneten Aprikosen.

Wer den Gugelhupf nachbacken möchte, sollte nicht mit Trockenhefe arbeiten. Der Teig muss sehr geschmeidig werden, und das gelingt am besten mit frischer Hefe, die zunächst zu einem Vorteig verarbeitet wird. Erst zum Schluss werden die Früchte in den Teig geknetet; vor dem Backen muss der Teig in der Form eine weitere halbe Stunde gehen.

Coq au vin - Hähnchen in Rotweinsoße
Ein anfängersicheres Rezept ist jedoch das Hähnchen in Rotweinsoße – auf französisch: Coq au vin. Für dieses typisch elsässische Gericht wird ein Hähnchen zerlegt und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin eingerieben. Anschließend die Hähnchenteile scharf anbraten, klein geschnittene Schalotten und gewürfelten Speck hinzufügen und kurz mitgaren.

Mit 500 Millilitern trockenem Rotwein und etwas Hühnerbrühe aufgießen und ca. 40 Minuten lang bei niedriger Hitze schmoren lassen. Aus dem Sud lässt sich mit Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin sowie etwas Soßenbinder ein köstliches Sößchen kreieren. Bon appetit!

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Lifestyle
» Teegebäck - Französische Madeleines
» Das Rittermahl essen wie die Ritter
» Antipasti - mediterrane Appetithäppchen vor dem Menü
» Gault Millau - der Garant für hochklassige Küche
» Ethnic Food - die multikulturelle Küche

Kategorie: lifestyle
Hits: 14040 mal gelesen
Erfassung: 14.01.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.