Chili - mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - gemuese

Chili - mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauen

Wer es scharf mag, kauft sich die Schoten im Glas und fügt sie klein geschnitten dem Essen zu. Wer es scharf mag und zudem einen grünen Daumen besitzt, kann Chilis sogar auf dem heimischen Balkon anbauen.

Chili -  mit Chilipflanzen den Chili im Garten oder Balkon selber anbauenDenn das ist einfacher als viele Hobbygärtner glauben. Zudem muss niemand ein Fan von feurigem Essen sein, um sich an Chilipflanzen erfreuen zu können: Chiligewächse sind äußerst dekorativ und überraschen mit hübschen Blütenständen.

Chilisamen zu bekommen, ist heute kein Problem mehr. Nachdem etliche experimentierfreudige Privatgärtner im Internet von den sensationellen Erfolgen ihrer heimischen Chili-Anbauten berichtet haben, bieten immer mehr Gartenmärkte und Pflanzenversandhäuser eine breite Palette an Chilisamen an, die in Bottichen oder Pflanzenkübeln auf Balkon, Terrasse oder auch im Wintergarten herangezogen werden können.

Bei der richtigen Pflege und einem entsprechenden Frostschutz können sich die Nachtschattengewächse sogar über Jahre hinweg halten und beglücken ihre Besitzer mit mehreren Fruchtständen pro Sommer. Übrigens ist das Wort Fruchtstand durchaus treffend: Die Chilis fallen botanisch betrachtet in die Kategorie der Früchte. Ihr Einsatzbereich findet aber vornehmlich in der scharfen Gemüse- und Fleischküche statt, wobei die Süßspeisen in punkto Chili auf dem Vormarsch sind: Gourmets haben die Kompatibilität von Chili und Schokolade erkannt und kreieren bislang ungeahnte, feurig-süße Geschmackserlebnisse.

Die Welt der Chilipflanzen ist groß und bunt: Es gibt zahlreiche Varianten, die sich in Aussehen, Größe, Schärfe und Blüte voneinander unterscheiden. Üppige, nur mild scharfe Früchte bringt zum Beispiel der Gemüsepaprika (Capsicum Annum) hervor. Die Gemüsepaprika-Pflanzen erreichen eine maximale Höhe von 1,50 Meter und bilden attraktive weiße, nach unten wachsende Blüten. Die Gemüsepaprika-Ernte eignet sich weniger gut zum Trocknen und sollte eher frisch verwendet oder in ein scharfes, aromatisches Öl eingelegt werden.

Basis der beliebten Tabasco-Soße sind die deutlich intensiveren und wesentlich kleineren Früchte der Chili-Art Capsicum frucentes, die jedoch auch als reine Zierpflanzen eine gute Figur machen. Noch schärfer kommen die Habanero- und Scotch Bonnet-Chilisorten daher, deren Blüten sich grünlich-weiß präsentieren und zu Früchten heranwachsen, die nur mit Vorsicht genossen werden sollten. Robuster und winterhart bis zum Gefrierpunkt sind die Gewächse der Capsicum baccatum und daher für Anfänger zum empfehlen, zumal sie deren Fürsorge mit ansprechend großen Blättern und Blüten entlohnen.

Sobald die Früchte der Chilis reif sind, sollten sie geerntet und nach Belieben getrocknet, zu Dekozwecken gebündelt oder in Öl eingelegt werden. Wer über einen Mahlstößel verfügt, kann aus den scharfen getrockneten Chilifrüchten auch selbst den begehrten Cayennepfeffer herstellen. Nach der Arbeit mit den Chilis müssen die Hände gründlich gewaschen werden, da die Öle der Samen die Schleimhäute auf schmerzhafte Weise und lang andauernd reizen können.

Grundsätzlich sind Chilipflanzen wärmebedürftig und sollten daher spätestens im Herbst nach drinnen geholt werden. Sie überstehen die kalte Jahreszeit ebenso gut auf dem Fensterbrett wie auch in einem gut temperierten Wintergarten. Sobald die Frostnächte vorüber sind, dürfen sie zurück in ihr beschütztes Sonnenplätzchen auf dem Balkon. Sturmumtoste Gärten tun den Chilis allerdings weniger gut. Wer über keinen Balkon verfügt, sollte ihnen zumindest einen windstillen, sonnigen Platz an einem Mäuerchen gönnen.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Gemuese
» Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
» Woran man erkennt, ob Obst und Gemüse frisch ist!
» Pastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
» Radieschen ein scharfes Gemüse
» Soja Kulturgeschichte der braunen Bohne

Kategorie: gemuese
Hits: 10887 mal gelesen
Erfassung: 01.10.2007
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.