Bio-Fast-Food - Schnell und Gesund

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - bio

Bio-Fast-Food - Schnell und Gesund

Der Trend von Bio-Fast-Food ist auf dem Vormarsch und immer mehr greifen lieber zum schnellen, gesunden Essen als zu Currywurst und Co. Vor allem Deutschlands Großstädte haben einiges zu bieten.

Bio-Fast-Food – Ein Vollkorn Sandwich mit GurkenDer schnelle Hunger in der Mittagspause oder beim shoppen lässt sich vor allem in Berlin, Hamburg oder München gesund stillen. Bio-Fast-Food-Restaurants bieten frische Kost, die mit guten Zutaten zubereitet ist und für beinahe jeden Geschmack etwas bereit hält. Das Gesundheitsbewusstsein ist in den letzten fünfzehn Jahren stetig gestiegen, auch Gastronomen haben dies erkannt und zogen mit ihren gesunden Imbissen ins Feld.

Bio und Fast-Food passt zusammen

Der unbedarfte Griff zu fettigen Speisen, ungesunden Burgern und Pommes Frites wird zwar immer noch gemacht, doch für all diejenigen, die sich auch wenn es schnell gehen muss gesund und bewusst ernähren wollen, bieten sich die neuen Bio-Fast-Food-Restaurants an. Das Geschäftsmodell zeigt Erfolg, denn nach der ersten Eröffnung folgen häufig weitere Restaurants, die eine kleine Kette bilden. Höchstwahrscheinlich werden sich diese Restaurants immer mehr verbreiten. Zwar stießen einige Gastronomen, die Bio und Fast-Food zusammenbringen wollten, auf ungläubige Blicke. Doch beharrlich entwickelten sie ihr Konzept, kochten in der Experimentier-Küche verschiedene, schnelle Speisen, die der Kunde direkt essen beziehungsweise mitnehmen konnte. Die Karte stand fest und man wagte es, ein Bio-Fast-Food-Restaurant zu eröffnen. Bald waren die ersten Menschen vom Angebot überzeugt.

Nicht nur Körnerfutter

Vieles läuft in Bio-Fast-Food-Restaurants per Selbstbedienung. Der hungrige Gast kann sich so von den leckeren Speisen inspirieren lassen und beherzt zugreifen. Allerdings findet man hier nicht nur Gemüsebratlinge und Körnerfutter, sondern leckere Salat-Kreationen, gesunde Suppen in vielen Variationen, Vollkorn-Nudelgerichte und vieles mehr. Die Auswahl ist groß und wird ständig erweitert. Auch für gesunde Desserts ist gesorgt, wenn die schnelle Mahlzeit mit einer Süßspeise abgerundet werden soll. Belegte Brote und Brötchen fehlen natürlich auch nicht. Abgesehen vom Selbstbedienungskonzept geht es auch anders. Die Gäste nehmen Platz und per Klingelzeichen eilen schnell freundliche Serviererinnen herbei, die ebenso zügig die frischen Bio-Fast-Food-Produkte auftragen. Doch eines haben alle Konzepte gemeinsam. Die Produkte im Einkauf müssen beste Qualität besitzen und aus der Bio-Produktion stammen.

Regionale Produkte bevorzugt

Dem Öko-Gedanken werden die Mehrzahl der Bio-Fast-Food-Restaurant-Betreiber zusätzlich mit dem Anspruch gerecht, möglichst Produkte aus der Region zu verwenden. Bio-Fleisch, saisonales Gemüse, Mehl und andere Zutaten kommen mit kurzen Anlieferungswegen zum Restaurant. Das schont zusätzlich die Umwelt. Außerdem kann so der Gastronom schnell und einfach die Produktionskette prüfen und sich selbst von der Qualität von der Erzeugung bis zum Endprodukt überzeugen. Zudem verzichten die Bio-Fast-Food-Restaurants überwiegend auf Einweggeschirr, ein weiterer löblicher Vorsatz, der zeitgemäß erscheint. Die Bemühungen von herkömmlichen Fast-Food-Restaurants auf den Bio-Zug aufzuspringen, erscheinen dem gegenüber beinahe wie ein Tropfen auf den heißen Stein, wenn auch als positiv zu bewerten.

Kein steriles Ambiente

Bio-Fast-Food-Restaurants unterscheiden sich auch in der Einrichtung von der Currywurst-Bude und dem gewöhnlichen Fast-Food-Restaurant. Kein steriles Ambiente oder ein Stehtisch in der Fußgängerzone verleiten zum Schlingen, sondern modern eingerichtet, teilweise mit Naturklängen untermalt und mit geschmackvoller Wanddekoration kommen die Räumlichkeiten daher. Eine Umgebung zum Wohlfühlen, in der man genüsslich essen kann und man kommt dennoch nicht in Hektik, weil schnell die gesunden Snacks und Mahlzeiten verzehrfertig sind.

Mehr Frauen als Männer

Momentan wagen noch überwiegend mehr Frauen als Männer den Gang ins Bio-Fast-Food-Restaurant. Woran das liegen könnte? Vielleicht fühlen sie sich abgeschreckt von den gesunden Mahlzeiten, die schnell auf dem Tisch stehen. Vielleicht sind Frauen auch gesundheitsbewusster. Doch moderne Männer fühlen sich bereist wohl und die Geschlechter werden mit Sicherheit gleichermaßen die neue Form des Öko-Imbisses für sich entdecken.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Bio
» Bio - Billig Discounter setzen mehr auf Biologische Produkte
» Bio wir wollen alle nur das Beste
» Das Besondere am Biowein
» Bio Angebote im Supermarkt, sind vielfältig und Gesund
» Biomarkt und Bio Lebensmittel boomen in Deutschland

Kategorie: bio
Hits: 4887 mal gelesen
Erfassung: 28.03.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.