Besteck richtig benutzen, ohne Panne durch das Dinner

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Besteck richtig benutzen, ohne Panne durch das Dinner

Für die einen ist es lediglich eine Frage der Intuition, für die anderen ein Buch mit sieben Siegeln: die korrekte Benutzung des Tischbestecks.

Besteck richtig benutzenDenn je mehr Gänge (Dinner) aufgetischt werden, desto komplizierter scheint die Angelegenheit zu werden. Doch wenn die Basics stimmen, kann gar nicht mehr so viel falsch gemacht werden. Denn viel wichtiger als die stimmige Reihenfolge ist die richtige Handhabung von Gabel, Messer und Löffel. Wer die größten Tabus umschifft, kann sich sicher fühlen und das Essen unter Freunden oder Kollegen in vollen Zügen genießen.

Messer: Das Messer liegt immer rechts vom Teller und wird daher auch mit der rechten Hand gehalten. Dabei soll der Zeigefinger oben auf liegen, während Daumen und Mittelfinger das Messer locker in der Balance halten. Das sieht nicht nur gut aus, sondern erleichtert auch das Zerteilen von Fleisch und Fisch.

Zu Hause klammheimlich die Nutellareste vom Messer zu lecken, ist natürlich erlaubt. Bei Tisch und in Gesellschaft sollte dies jedoch niemals passieren. Ebenso tabu ist es, mit dem Messer Kartoffeln in Scheiben zu schneiden oder das normale Fleischmesser (Kochmesser) für den Fisch zu verwenden.

Fisch wird nicht zerschnitten, sondern sanft zerteilt. Deshalb hat das Fischmesser auch eine abgerundete, weiche Klinge. Manchmal gesellt sich noch ein drittes, kleineres Messer dazu – dabei handelt es sich in der Regel um das Buttermesser, mit dem lediglich Butter, Schmalz oder andere Aufstriche auf das vor dem Hauptmahl gereichte Brot zu bringen.

Gabel: Auch die Gabel wird nicht wie ein Schreibgerät oder gar wie ein Spieß in der Hand gehalten. Stattdessen gelten die gleichen Haltegriffe wie beim Messer. Noch entscheidender ist aber, dass die Gabel zum Mund geführt wird und nicht umgekehrt. Und selbst wenn das Essen schwierig zu bändigen ist, sollte stets Ruhe und Eleganz gewahrt werden.

Es sieht einfach unschön aus und verbreitet unnötige Hektik, wenn der Tischnachbar einzelne Erbsen vom Teller pickt oder sie gar jagt wie ein Habicht die Feldmäuse. Besser ist es, in einem solchen Fall die Gabel umzudrehen und ähnlich wie einen Löffel zu verwenden.

Auch das Verzehren langer, dünner Spaghetti lässt sich mit ein wenig Übung bewältigen: Der Löffel wird dabei in die linke Hand genommen, die Gabel in die rechte. Nun eine geringe Portion Spaghetti mit der Gabel aufgreifen, die Zinken hochkant auf den Löffel stellen und langsam drehen – und schon ist ein mundgerechtes Nudelpaketchen geformt.

Löffel: Schon Babys können von Löffeln essen. Das bedeutet jedoch nicht, dass mit einem Löffel nichts falsch gemacht werden kann. So sollte der Löffel beispielsweise nicht zu weit vorne gehalten und nicht zu voll geschöpft werden. Letzteres zieht nämlich zwangsweise eine erhöhte Kleckergefahr nach sich. Und auch beim Löffel gilt: Hand zum Mund und nicht Mund zur Hand führen.

Lautes Schlürfen – und ist die Suppe noch so heiß - ist natürlich ebenfalls nicht erwünscht. Das Kaffeelöffelchen zum Espresso oder Cappuccino verlangt nach Dezenz: Nicht sinnfrei das Heißgetränk rühren, bis es kalt geworden ist, sondern den Löffel zweckgerichtet zum Verteilen des aufgelösten Zuckers einsetzen.

Wenn während des Essens ein Päuschen eingelegt wird, sollten Messer und Gabel übrigens nicht, wie viele Menschen es handhaben, links und rechts auf den Tellerrand aufgestützt werden. Die unfallfreiere Variante ist auch die kniggetaugliche: Das Besteck auf dem Teller kreuzen. Hat man sein Mahl allerdings beendet, so werden Gabel und Messer parallel nebeneinander gelegt. Das signalisiert dem Kellner, dass der Teller abserviert werden kann.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Fast Food - wie (un)gesund ist Fastfood
» Karotten sind gut für die Augen - Karotten pro Vitamine?
» Mogelpackung: Weniger drin bei gleichem Preis
» Kamin Grill - Ein Highlight für jeden Garten
» Kochtechnik - Dampfgaren mit einem Dampfgarer?

Kategorie: ratgeber
Hits: 17064 mal gelesen
Erfassung: 29.11.2008
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.