Alte Maße und Gewichte in der Küche

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.

Kategorien für das Kochmagazin:

Kochmagazin: Live Search

Kochmagazin - ratgeber

Alte Maße und Gewichte in der Küche

Wer mal in Großmutters oder Urgroßmutters handgeschriebenen Rezeptbüchern blättert und versucht, das ein oder andere Rezept nachzukochen, nachzubacken oder nachzubraten, gerät leicht ins Grübeln bei den Formulierungen.

Alte Küchenwaage und GewichteEin Kuchen mit 30 Eiern? Ein halbes Schock Krebse? „Eine halbe Kann Milch Dreßdner Maas“ solle man verwenden, liest man im Kochbuch der Louise von Lengenfeld (1743–1823), Friedrich Schillers Schwiegermutter. Bei ihr findet man noch andere ungewohnte Maße, etwa Ein halbes „Quentl Würtz Nelcken“, „ein Nösel Wein“ oder „eine halbe Eyer Schale voll Wein“  „3 Pfund Zucker Schlesisches Maas und Gewicht“, „zwei Quart Wasser“  „Eine Nordhäußer halbe Meze weiß Mehl“  „ein Seidlein süßen Raam“. Ein Nösel entspricht übrigens etwa 500 Millilitern, die Dresdner Kanne etwa 940 Millilitern.

Und wenn man schon mal beim Lesen alter Rezepte ins Nachdenken gerät, dann erscheint einem eine Prise Salz, ein Esslöffel Butter oder eine Tasse Wasser auch nicht mehr so präzise. Welche Tasse soll ich verwenden? Die Mokkatasse? Omas goldgerahmte Sammeltasse? Oder die selbst getöpferte Riesentasse? Waren Tassen vor 100 oder 200 Jahren genauso groß wie heute die typische Kaffeetasse im Gasthaus?

Wie gut, dass es in der Kochkunst für ein gutes Ergebnis oft nicht so genau drauf ankommt, ob man jetzt einen kleinen oder großen Teelöffel Öl verwendet. Ein Bund Kräuter, eine Handvoll Nüsse, ein Stich Butter, eine Prise Salz oder Zucker, ein Schluck Wasser – alle diese Küchenmasse sind denkbar ungenau, aber praktikabel. Denn mit der Apothekerwaage die Zutaten für ein Rezept abzuwiegen, wäre mehr als lästig.

Übrigens herrschte jahrhundertelang Verwirrung bei Maßen und Gewichten – fast jedes Fürstentum (und davon gab es in Europa hunderte) wählte eigene Maßeinheiten, was grenzüberschreitende Händler entweder zur Verzweiflung brachte oder ihnen kräftige Kursgewinne bescherte, wenn die Kunden nicht gut genug rechnen konnten.

Maße und Gewichte in der ehemals freien Reichsstadt Speyer vor 200 Jahren

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts gilt beispielsweise in der alten Kaiserstadt Speyer ein durch 12 teilbares Ölmaß: Ein Ohm entspricht 12 Vierteln oder 60 Maß bzw. 240 Schoppen.

Ein Ohm entspricht außerdem 208 Pfund oder 98 Kilogramm – die, wie man leicht nachrechnen kann, nicht unbedingt identisch sind mit unseren Pfunden und Kilogrammen.

Der Pfälzer Wein wird zwar auch in Ohm gemessen, aber beim Wein ist die Unterteilung eine andere, wenn auch die gleichen Namen gebraucht werden. Auf ein Ohm Wein kommen in Speyer 12 Viertel, 48 Maß oder 192 Schoppen.
 
Trockene Sachen wie etwa Getreide wird zu dieser Zeit in Speyer durch vier geteilt: Ein Malter Getreide entspricht vier Viernzel oder acht Simmer, 32 Immel oder 128 Seßling oder Mäßchen.

Für das so wichtige Salz gibt es ebenfalls eigene Maßeinheiten: eine Scheibe Salz entspricht 6,5 Simmer, ein Hut fasst etwa zwei Malter oder zwei Sack, ein Stübich oder Fass entspricht 3,5 Malter. 216 Säcke entsprechen wiederum 24 Fardel oder einem Hundert Salz.

Messen im Dezimalsystem

Wie man sieht, ist auch im deutschsprachigen Raum das Messen im Dezimalsystem, was uns heute so überaus logisch und praktisch erscheint, noch gar nicht so alt.

Erst der Deutsche Zollverein, gegründet 1834, machte sich daran, Maße und Gewichte zu vereinheitlichen. Im Jahr 1854 legte er das (Zoll-)Pfund auf 500 Gramm fest, und den Zentner als Maß für 50 Kilogramm. Übrigens: Seit 1884 gibt es das Pfund offiziell nicht mehr als Gewichtseinheit. Es wurde abgeschafft und hat nur in Kochbüchern und der Alltagssprache überlebt.

Anzeigen zum Artikel:


Weitere Interessante Artikel aus der selben Kategorie: Ratgeber
» Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
» Salmonellen und Bakterien vorbeugen
» Zöliakie nur eine Getreideunverträglichkeit?
» Basenpulver - Ist es wirklich sinnvoll?
» Kalium - ein lebenswichtiges Elektrolyt

Kategorie: ratgeber
Hits: 8483 mal gelesen
Erfassung: 15.02.2009
Quelle: kochmix
 
nach oben


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005 2006 2007 All rights reserved.